Ein Asthmaspray kann nur wirken, wenn der Wirkstoff auch tief in die Bronchien gelangt.
Asthma: Die chronische Entzündung der Atemwege •

So wirken Asthmasprays

Chronische Lungenerkrankungen, zu denen auch das Asthma bronchiale gehört, behandeln Ärzte mit Inhalationsmedikamenten. Sogenannte Asthmasprays stellen einen wichtigen Teil der Therapie dar. Sogar Kinder können sie mit dem entsprechenden Zubehör schon benutzen. Die enthaltenen Wirkstoffe erweitern die verkrampften Bronchien rasch und effektiv. Allerdings gibt es auch ein paar Fehlerquellen, auf die Sie achten sollten. 

Wie ein Asthmaspray funktioniert

Medikamente, die der Patient inhaliert, dringen schnell in die Bronchien ein und sind arm an Nebenwirkungen für den Rest des Körpers. Ein typisches Asthmaspray ist ein Dosieraerosol, das den Wirkstoff in Treibmittel gelöst enthält. Das kann ein einzelner Wirkstoff sein, oder eine Kombination verschiedener Medikamente. Drückt der Patient nach einem kurzen Schütteln des Sprays auf den Auslöser, wird eine festgesetzte Dosis Wirkstoff mit einer entsprechenden Menge an Treibgas abgegeben. Das Gas verdampft und das Medikament gelangt mit der Atemluft in die Bronchien, wo es seine Wirkung entfaltet.

Es ist sehr wichtig, dass der Patient vor dem Drücken des Auslösers tief ausatmet und dann langsam und tief einatmet, um eine optimale Wirkung des Medikaments zu erreichen. Halten Sie die Luft nach der Inhalation einige Sekunden an, um den Wirkstoff nicht gleich wieder auszuatmen. Achten Sie zusätzlich auf eine aufrechte Haltung des Oberkörpers beim Inhalieren und halten Sie das Spray senkrecht nach oben. 

Unterstützung für Kinder: Der Spacer

Ein Asthmaspray kann nur wirken, wenn der Wirkstoff auch tief in die Bronchien gelangt. Manchen Erwachsenen und vor allem Kindern fällt es schwer, ihre Atmung exakt mit dem Auslösen des Sprays zu koordinieren. Um diese mögliche Fehlerquelle zu umgehen, erhalten Sie in der Apotheke spezielle Spacer.

Ein Spacer ist eine längliche Plastikröhre mit zwei Öffnungen. Auf der einen Seite stecken Sie Ihr Asthmaspray in die dafür vorgesehene Öffnung und auf der anderen Seite befindet sich eine weiche Maske, die Sie sich oder Ihrem Kind eng über Mund und Nase halten können. Geben Sie jetzt die von Ihrem Arzt empfohlene Menge an Sprühstößen in den Spacer, können Sie in Ruhe einige Male tief ein- und ausatmen und das Medikament inhalieren.

Welche Wirkstoffe Asthmaspray enthalten kann

Ärzte behandeln Asthma hauptsächlich mit zwei verschiedenen Medikamentengruppen, den- Relievern ("Erleichterern"), die Symptome bei Bedarf rasch linder können und den- Controllern, die über lange Zeit gegeben werden und die chronische Entzündung in der Lunge in Schach halten sollen. 

Die Gruppe der Reliever

Medikamente, die verkrampfte Bronchien schnell entspannen können, sind die sogenannten Betasympathomimetika. Salbutamol ist ein bekannter Wirkstoff aus dieser Gruppe. Die Wirkung tritt innerhalb weniger Minuten ein und verschafft den Patienten rasche Erleichterung. 

Die Gruppe der Controller

Dem Asthma liegt eine chronische Entzündung der Bronchienschleimhaut zugrunde. Controller unterbrechen die entzündlichen Prozesse, senken die überschießende Schleimproduktion und wirken abschwellend auf die gereizte Schleimhaut. Der wichtigste Wirkstoff der Gruppe ist das Kortison in seinen verschiedenen Formen. Ärzte setzten es auch gegen die allergische Komponente des Asthmas ein. Achten Sie darauf, nach der Inhalation Ihren Mund mit Wasser auszuspülen, oder halten Sie Ihr Kind dazu an. So können Sie sich vor einem lästigen Mundsoor schützen, der durch Pilze im Mundbereich auftreten kann. Das Kortison reduziert die Abwehrkraft der Mundschleimhaut. 

Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel
Asthma: Was ist das überhaupt?

Asthma bronchiale bezeichnet eine chronische Atemwegserkrankung, die zu Anfällen...

weiterlesen
Asthma: Was ist das überhaupt?
Artikel
Asthma Ursachen: Das passiert in den Bronchien

Ein Asthmaanfall ist sowohl für Betroffene als auch für Angehörige...

weiterlesen
Asthma Ursachen: Das passiert in den Bronchien
Artikel
Asthma Symptome: An diesen Symptomen erkennen Sie die Erkrankung der Atemwege

´Bei Asthma bronchiale handelt es sich um eine schwere und unbehandelt auch...

weiterlesen
Asthma Symptome: An diesen Symptomen erkennen Sie die Erkrankung der Atemwege
Artikel
Asthma Therapie: So wird die Erkrankung behandelt

Bei Asthma bronchiale handelt es sich um eine chronische und unter Umständen...

weiterlesen
Asthma Therapie: So wird die Erkrankung behandelt