Koffeinhaltige Getränke können die Ausschüttung von Histamin hemmen.
Asthma: Die chronische Entzündung der Atemwege •

Asthma: Mit diesen Hausmitteln schaffen Sie Linderung

Chronische Erkrankungen wie das Asthma bronchiale gehören in die Hand eines Facharztes. Trotzdem haben Patienten die Möglichkeit, die ärztliche Therapie mit Hausmitteln zu ergänzen und so möglicherweise an Lebensqualität zu gewinnen. Sanfte Mittel aus der Natur können die Symptome von Asthma lindern. Kaffee und Gewürzen wird zum Beispiel ein positiver Einfluss auf gereizte Bronchien nachgesagt.

Asthma und seine Symptome

Eine chronische Entzündung der Bronchialschleimhaut verursacht die typischen Symptome des Asthma, Husten und Atemnot aufgrund 

- einer Schleimhautschwellung,
- einer Verkrampfung der Bronchialmuskulatur sowie
- einer Überproduktion von sehr zähem Schleim.

Verschieden Hausmittel aus der Natur können diese Beschwerden lindern. Patienten, die an Asthma bronchiale leiden, haben die Möglichkeit, sie neben der schulmedizinischen Behandlung anzuwenden. 

So pflegen Sie Ihre Bronchien mit bewährten Hausmitteln

Sind Sie Asthma-Patient, dann besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, ob eine der folgenden Behandlungen eine Option für Sie ist. Bitte nehmen Sie auf jeden Fall weiterhin die Medikamente, die Ihnen Ihr Pneumologe verordnet hat, um Ihrer Lunge langfristig nicht zu schaden und keine akuten Asthmaanfälle zu provozieren.

Magnesium hat entspannenden Effekt 

Das körpereigene Mineral hat einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur. Nehmen Sie regelmäßig Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel ein, kann sich das entspannend auf die Bronchialmuskulatur auswirken und so Husten und Atemnot eventuell vorbeugen.

Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend

Die natürlichen Fette finden Sie in Fisch oder Kapseln aus der Drogerie. Omega-3-Fettsäuren wird eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, von der Asthma-Patienten profitieren können. 

Regelmäßige Einnahme von Vitamin D

Wissenschaftler haben Hinweise darauf gefunden, dass Menschen, die an Asthma bronchiale leiden, mit einer regelmäßigen Einnahme von Vitamin D Asthmaanfällen vorbeugen können. Mindestens 15 Minuten täglich in der Sonne halten den Vitamin D-Spiegel auf natürliche Weise im Lot. 

Koffein kann Histamin-Ausschüttung bremsen

Das in Kaffee, Cola und anderen Softgetränken enthaltene Koffein kann die Ausschüttung von Histamin bremsen. Histamin spielt eine große Rolle im Ablauf von allergischen Reaktionen. In diesem Zusammenhang könnte der Genuss von koffeinhaltigen Getränken das allergische Asthma lindern. Zusätzlich kann Koffein die Wirkung des verwandten bronchienerweiternden Wirkstoffs Theophyllin unterstützen. Falls Sie viel Kaffee trinken, wird Ihr Arzt die Theophyllin-Dosis bei Bedarf nach unten anpassen. 

Ingwer hat muskelentspannende Wirkung 

Dem Naturheilmittel sagen Wissenschaftler eine entzündungshemmende und muskelentspannende Wirkung nach. Mit diesen Eigenschaften ist der Ingwer auch für Asthmatiker interessant. Lassen Sie frischen Ingwer 20 Minuten in Wasser köcheln und trinken Sie die Flüssigkeit lauwarm über den Tag verteilt. Als Nebeneffekt stärken Sie Ihre Abwehrkräfte. 

Isländisch Moos wirkt schleimlösend

Das Kraut aus der Naturheilkunde kann schleimlösend wirken und so auch bei Asthmapatienten die Bronchien befreien. Kochen Sie zwei gehäufte Teelöffel Isländisch Moos in kaltem Wasser auf und seihen Sie es rasch ab. Trinken Sie den Tee warm, zweimal am Tag. 

Naturheilkunde kann Menschen mit Asthma gefährlich werden

Nehmen Sie sich als Asthmatiker in Acht vor typischen Erkältungsmedikamenten, die ätherische Öle wie Menthol, Pfefferminze oder Eukalyptus enthalten. Ihr Risiko für eine allergische Reaktion, eine Schleimhautreizung und eine folgende Atemnot ist deutlich erhöht.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel
Asthma: Was ist das überhaupt?

Asthma bronchiale bezeichnet eine chronische Atemwegserkrankung, die zu Anfällen...

weiterlesen
Asthma: Was ist das überhaupt?
Artikel
Asthma Ursachen: Das passiert in den Bronchien

Ein Asthmaanfall ist sowohl für Betroffene als auch für Angehörige...

weiterlesen
Asthma Ursachen: Das passiert in den Bronchien
Artikel
Asthma Symptome: An diesen Symptomen erkennen Sie die Erkrankung der Atemwege

´Bei Asthma bronchiale handelt es sich um eine schwere und unbehandelt auch...

weiterlesen
Asthma Symptome: An diesen Symptomen erkennen Sie die Erkrankung der Atemwege
Artikel
Asthma Therapie: So wird die Erkrankung behandelt

Bei Asthma bronchiale handelt es sich um eine chronische und unter Umständen...

weiterlesen
Asthma Therapie: So wird die Erkrankung behandelt