Abnehmen mit Molke: 3 Tipps um mit dem gesunden Drink die Pfunde purzeln zu lassen
© Lecic/iStock/Thinkstock
(1)

Abnehmen mit Molke: 3 Tipps um mit dem gesunden Drink die Pfunde purzeln zu lassen

Molke regt die Verdauung an und lässt Fettpölsterchen schmelzen. Zum Abnehmen mit Molke können Sie ganz verschiedene Rezepte ausprobieren. Wir geben Ihnen drei Tipps, wie Sie mit dem Milchprodukt auf köstliche Weise die Pfunde purzeln lassen.

1. Molke: Kalorienkiller mit dem Besten aus der Milch

Molke ist ein Nebenprodukt, das bei der Herstellung von Käse, Quark oder anderen Milcherzeugnissen entsteht. Bei der Eindickung dieser Milchprodukte bleibt eine gelbgrüne Flüssigkeit über: Molke. Diese ist kalorien- und fettarm, weist aber einen hohen Gehalt an Kalzium, Eisen, Spurenelementen und den Vitaminen B, C und E auf. Das Abnehmen mit Molke fußt auf dieser Nährstoffkombination. Dazu entwässert Molke, wirkt stark sättigend und kurbelt den Stoffwechsel an. Außerdem unterstützt sie den Aufbau von Muskelmasse – und diese hilft Ihnen dabei, Ihre Diät erfolgreich durchzuhalten. Denn: Muskeln verbrennen mehr Kalorien. Je mehr Muskeln Sie haben, desto mehr Kalorien verbraucht Ihr Körper.

Molke können Sie in verschiedenen Varianten in Ihren Menüplan einbauen – auch als Zutat für Brot. Probieren Sie doch einfach einmal ein Molke-Kräuter-Brot, Haferflockenbrot mit Molke oder auch ein Kürbis-Molke-Brot. Die Zutaten erhalten Sie im Supermarkt oder Bioladen – entsprechende Adressen finden Sie unter diesem Artikel.

2. Shake: Abnehmen mit Molke und Fruchtsaft

Wird Molke das Wasser entzogen, bleibt ein Pulver übrig, das alle gesunden und diätrelevanten Inhaltsstoffe in sich konzentriert. Ein kleines Tütchen mit Molkepulver passt in jede Handtasche – so können Sie sich auch im Büro oder unterwegs ruckzuck Ihren Molkedrink zubereiten. Dafür rühren Sie das Pulver einfach in Wasser ein. Einen Fruchtkick verpassen Sie diesen Diät-Drinks, wenn Sie die Molke mit frisch gepresstem Zitronensaft, Apfelsaft oder Pampelmusensaft auffüllen.

3. Molkedrink statt Mittagessen

Da die Inhaltsstoffe der Molke nicht den kompletten Nährstoffbedarf des Körpers decken, eignet sie sich nicht für eine Radikaldiät, in der Sie sich ausschließlich von dem Milchprodukt ernähren. Ihr Mittagessen können Sie jedoch ohne Probleme gegen einen Molkedrink austauschen – beispielsweise durch einen Smoothie mit Molke. Vom Gurken-Molke-Drink über Feigen-Molke-Drink bis hin zu Banane-Mango-Molke-Drink – in den Mixer darf alles, was gesund ist, schmeckt und das Abnehmen mit Molke unterstützt.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

SH
Autor/-in
Svenja Hauke
Wie finden Sie diesen Artikel?