4 gesunde Cocktails für den Sommer
© CabecaDeMarmore/iStock / Getty Images Plus 2019
(5)

4 gesunde Cocktails für den Sommer

Im Sommer tut so ein leckerer Drink richtig gut – aber nur, wenn es sich dabei um einen gesunden Cocktail handelt. Zur Inspiration fürs Selbermixen finden Sie hier 4 Rezepte für Cocktails ohne Alkohol und mit wenig Zucker.

1. Ipanema mit Limettensaft selber mixen

Ein Ipanema besteht normalerweise aus Ginger Ale, Rohrzucker und Limetten. Für die leichtere, gesündere Variante reduzieren Sie den Zuckerzusatz und ersetzen einfach einen Teil des Ginger Ales durch Limettensaft und Sprudelwasser.

Für einen Cocktail brauchen Sie:

  • 1 Limette (unbehandelt)
  • 50 ml frisch gepressten Limettensaft
  • 20 ml Ginger Ale
  • ½ TL Rohrzucker
  • Mineralwasser mit Kohlensäure zum Auffüllen
  • 3 Eiswürfel

Waschen Sie die Limette und schneiden Sie sie in Achtel. Dann geben Sie die Zitrusecken in ein Glas mit etwa 250 Milliliter Fassungsvermögen und zerdrücken sie. Streuen Sie nun den Rohrzucker darüber und geben zwei bis drei Eiswürfel ins Glas. Gießen Sie den Limettensaft und das Ginger Ale darüber und füllen Sie den Cocktail mit dem Mineralwasser auf.

 Der Ipanema ist die alkoholfreie Version des Caipirinha und ist herrlich erfrischend.
© /

Der Ipanema ist die alkoholfreie Version des Caipirinha und ist herrlich erfrischend.

2. Flamingo: Alkoholfreier Sommercocktail für fruchtigen Genuss

Der Flamingo kommt ohne Alkohol aus und ist dafür richtig schön fruchtig. Auf der Zutatenliste für einen Cocktail stehen:

  • 60 ml frisch gepresster Blutorangensaft
  • 10 ml Maracujasaft
  • 10 ml frisch gepresster Zitronensaft
  • 20 ml frisch gepresster Grapefruitsaft
  • 10 ml Granatapfelsaft
  • 1 TL Mandelsirup
  • Mineralwasser mit Kohlensäure zum Auffüllen
  • 4 Eiswürfel
  • 1 Zitronenscheibe

Geben Sie die Säfte und den Sirup in einen Cocktailshaker und schütteln Sie alles kräftig durch. Werfen Sie drei bis vier Eiswürfel in ein 250-Milliliter-Glas und gießen Sie den Inhalt aus dem Cocktailshaker darüber. Danach füllen Sie das Ganze mit Mineralwasser auf und garnieren den Cocktail mit einer Zitronenscheibe.

 Fruchtig und mit schöner roter Farbe wartet dieser leckere Sommercocktail auf.
© /

Fruchtig und mit schöner roter Farbe wartet dieser leckere Sommercocktail auf.

3. Brasilian Lover: Gesunder Cocktail mit Eistee und ohne Alkohol

Weißer Tee mit Pfirsicharoma bildet die Grundlage für den alkoholfreien Cocktail Brasilian Lover. Brühen Sie also zunächst einen Tee auf und lassen Sie ihn abkühlen. Für einen Brasilian Lover benötigen Sie:

  • 120 ml weißen Tee mit Pfirsicharoma
  • 30 ml frisch gepressten Limettensaft
  • 50 ml frisch gepressten Orangensaft
  • 4 Minzblätter
  • 4 Zitronenscheiben oder frische Pfirsichspalten
  • 4 Eiswürfel

Geben Sie drei bis vier Eiswürfel in ein 300-Milliliter-Glas und gießen Sie den kalten Tee, den Limettensaft und den Orangensaft darüber. Dann rühren Sie den Cocktail gut um und garnieren ihn mit den Minzblättern und Zitronenscheiben oder Pfirsichspalten.

 Erfrischend und gesund ist auch der Brasilian Lover.
© /

Erfrischend und gesund ist auch der Brasilian Lover.

4. Agua Fresca: Gurken-Cocktail ohne Zucker

Gurken gelten als kühlende Lebensmittel und sind ein toller Durstlöscher. Um daraus einen Cocktail zu zaubern, schälen Sie eine halbe Salatgurke, schneiden sie in kleine Stücke und pürieren sie anschließend im Mixer. Dann vermischen Sie den Gurken-Smoothie in einem 300-Milliliter-Glas noch mit:

  • 30 ml frisch gepresstem Limettensaft
  • ½ TL Agavendicksaft
  • Mineralwasser mit Kohlensäure zum Auffüllen

Zum Schluss garnieren Sie den Gurken-Cocktail noch mit Limetten- oder Gurkenscheiben und geben zwei bis drei Eiswürfel mit ins Glas.

 Frisch und nur ein Hauch von Süße: Der Agua Fresca ist ein Cocktail für Gemüse-Lover!
© /

Frisch und nur ein Hauch von Süße: Der Agua Fresca ist ein Cocktail für Gemüse-Lover!

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?