Blühende Vergänglichkeit

Stell Dir vor, das Telefon klingelt und Du wirst gefragt: „In Bahrain steigt 'ne königliche Hochzeit, hättest Du Lust, die Blumen-Deko dafür zu machen?“ Ich habe natürlich Ja gesagt, was dann hieß, für vier Wochen Ausnahmezustand: über 100.000 Orchideenblüten an einen Kronleuchter stecken, 5.000 weiße Rosen und 2.000 Lilien als Blumen-Deko verarbeiten. Man wusste am Tag der Hochzeit gar nicht mehr, wo man überall hinschauen soll.

Ich wünsche mir für meinen Laden auch, dass die Kunden aus dem Staunen nicht herauskommen. Üblicherweise sieht man ja immer nur dieselben Blumen, hübsch eingewickelt in Schleierkraut. Es gibt doch aber so unfassbar viele Blumenarten auf der Welt und diese Vielfalt möchte ich auch in unsere Blumenschmide bringen. Denn ich will nicht einfach nur schnöde Gestecke anbieten, sondern den perfekten Blumenladen, in dem man eben genau das findet – Blumen in all ihren Facetten. Deko-Klimbim sucht man bei mir vergebens. Was ich in der Blumenschmide produziere, ist Kunst, die nicht für die Ewigkeit ist. Es ist für mich gerade diese Vergänglichkeit und der Kreislauf des Lebens, der es erstrebenswert macht, diesen Zyklus kreativ zu gestalten.

Zum nächsten Artikel