Wir verwenden Cookies, um Leistungen zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Route finden:

Bitte ergänzen oder korrigieren Sie Ihre Angaben zum Start und Ziel.
Ihre Eingabe konnte nicht erkannt werden.
Ihre Eingabe ist nicht eindeutig. Bitte wählen Sie die gewünschte Route aus!
Start:
Ziel:

Route

Kartenansicht Route
Karte verkleinern
Stiftung Topographie des Terrors in Berlin-Kreuzberg Karte
(030) 25 45 09 50
Route
E-Mail
Reservieren1
Angebot1
Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: Stiftung Topographie des Terrors

Noch 500 Zeichen übrig
Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 20:00
Dienstag 10:00 - 20:00
Mittwoch 10:00 - 20:00
Donnerstag 10:00 - 20:00
Freitag 10:00 - 20:00
Samstag 10:00 - 20:00
Sonntag 10:00 - 20:00

Zusätzliche Informationen

  • Barrierefrei
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

5.0
5.0

(basierend auf 4 Bewertungen)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(4 Bewertungen)

Nicht in Gesamtnote aufgeführt

foursquare

(2004 Bewertungen)

Die neuesten Bewertungen

  • 5.0
    via Golocal spreesurfer spreesurfer 07.06.2018

    Hallo liebe Leser!!! Heute mal ein Kurztext zur Topographie des Terrors, die nicht wie man denken könnte, den islamistischen Terror in der Welt meint, sondern eine Ausstellung und ein Gedenkort ist der an den Terror der Nazis erinnert und deren Opfern gedenkt. Die Ausstellung dort ist sehenswert und umfassend, wobei es dort keinen Eintritt kostet und es natürlich besser ist es sich so aus freien Stücken anzuschauen, als wenn einem der Lehrer mit der Schulklasse da "reinzerrt"!!! Ich kann Euch diese Schau nur empfehlen und ihr könnt Euch meine Fotoserie hier anschauen, die das gut verdeutlicht. An diesem Ort dort, wurde einst Terror durch die Nazis verübt, daher ist dort die Ausstellung. Am Nordrand ist noch die Berliner Mauer, die Hinterlassenschaft des auf die Nazis nachfolgenden Terrorregimes in Ostdeutschland!!! Dennoch muss festgehalten werden, dass die Nazis über 6 Millionen Juden ermordeten und einen Krieg entfesselten, der 55 Millionen Menschen das Leben kostete!!! Die Höchste Opferzahl durch die Nazis erlitten aber nicht die Juden, sondern Russland, das darf man in der Debatte niemals vergessen!!! Daher ist es auch verwerflich, wenn wir eine unfreundliche Politik gegenüber Russland heute betreiben. Wir müssen da auch unserer historischen Verantwortung gerecht werden. Sonst weise ich noch darauf hin, dass es eine Sonderausstellung dort derzeit gibt über den "Volksgerichtshof" der Nazis, und dessen Richter, die wie Täter fungierten und dessen Angeklagte, die Opfer waren!!! Geht mal hin und schaut es Euch an dort. Bildet Euch Eure eigene Meinung. Euer spreesurfer.:) @grubmard: Die Missverständnisse entstehen durch den UNVOLLSTÄNDIGEN Namen des Ausstellungsortes, vollständig muss er nicht Topographie des Terrors, sondern Topographie des Terrors durch die Nationalsozialisten heißen!!! Das Wort Terror allein ist heutzutage deckungsgleich mit islamistischem Terror in der Wahrnehmung, wodurch zahlreiche islamistische-motivierte Anschläge in den vergangenen Jahren mit viele Toten gesorgt haben!!! spreesurfer.

  • 5.0
    via Golocal MarieSemmel MarieSemmel 13.09.2015

    Sehr interessant und gut zu erreichen. Mitten in Berlin und im Freien. Kostet keinen Eintritt. Man kann sich direkt mit Freunden und Kollegen unterhalten ohne andere zu stören. Bei gutem Wetter auf jeden Fall einen Gang wert. Die Sonntagsführung ist ebenfalls empfehlenswert.

  • 5.0
    via Golocal alphi 11.09.2015

    Die Topographie des Terrors befindet sich im Herzen Berlins und ist jedem Menschen zugänglich, der Interesse am Werdegang des dritten Reichs besitzt. Die Ausstellung befindet sich außen auf dem Gelände, hierbei handelt es sich um eine Vielzahl von großen Plakaten (chronologisch sortiert), die den Werdegang darlegen, dabei wird oft auf vergessene Sachen eingegangen (z.B dass Hitler nie die Macht ergreifen hat, sondern auf die Füße gelegt worden sind). Auch auf Opfer und Helden wird eingegangen. Wer Geschichte interessiert ist, sollte es nutzen. Der Eintritt ist kostenlos, auf dem Gelände befindet sich ebenfalls ein Gebäude, was ich jedoch aus zeitlichen Gründen nicht betrat. Für die ausführliche Betrachtung aller Plakate, die an alten Mauern befestigt sind, benötigte ich gut 1-2 Stunden

  • 5.0
    via Golocal Xourissa Xourissa 13.05.2010

    Sehr interresante Ausstellung im Herzen Berlins, die sich mit der Verfolgung und Terror der geheimen Stattspolizei während des Dritten Reiches beschäftigt. War bis vor kurzem eine reine Open-Air-Ausstellung auf dem Gelände des Sitzes der Staatspolizei. Seit Anfang Mai diesen Jahres gibt es an der selben Stelle ein richtiges Dokumentationszentrum. Die Ausstellung ist sehr beeindruckend und sollte man aus diesem Grund auf gar keinen Fall verpassen.

Das sagt das Web über Stiftung Topographie des Terrors aus:

foursquare 2004 4.3

Branche

Museen
Letzte Aktualisierung am 13.02.2019
Aktuelle Informationen für Stiftung Topographie des Terrors wurden am 13.02.2019 eingefügt. Wenn Sie helfen möchten, die Firmeninformationen auf gelbeseiten.de auf dem aktuellen Stand zu halten, nutzen Sie einfach die Funktion
1 Transaktion über externe Partner