Jetzt Angebote einholen

Jesuitenkirche

Jesuitenplatz 4 56068 Koblenz-Altstadt
0261 91 26 30
Branche:
  • Kirchen und religiöse Gemeinschaften
Alle Branchen
5.0
( 1 Bewertung )
Gratis anrufen
Route
E-Mail
Website
Reservieren
Angebot
Ihre gewünschte Verbindung:

Jesuitenkirche

0261 91 26 30

Und so funktioniert es:

Geben Sie links Ihre Rufnummer incl. Vorwahl ein und klicken Sie auf "Anrufen". Es wird zunächst eine Verbindung zu Ihrer Rufnummer hergestellt. Dann wird der von Ihnen gewünschte Teilnehmer angerufen.

Hinweis:

Die Leitung muss natürlich frei sein. Die Dauer des Gratistelefonats ist bei Festnetz zu Festnetz unbegrenzt, für Mobilgespräche auf 20 Min. limitiert.

Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: null

Noch 500 Zeichen übrig

Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage

Kontaktdaten

Jesuitenkirche

Jesuitenplatz 4
56068 Koblenz-Altstadt
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

5.0
5.0

(basierend auf einer Bewertung)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(1 Bewertung)

Die neuesten Bewertungen

  • 15.12.2016 05Andrew12 05Andrew12

    In unmittelbarer Nähe des Rathauses mit der Touristen-Information befindet sich die Citykirche am Jesuitenplatz im Herzen der Koblenzer Altstadt. Sie ist umgeben von kleinen Geschäften, Cafes und Restaurants an einem Platz des Treibens. Die Kirche steht an der Stelle der 1944 zerstörten Kirche aus dem 17. Jahrhundert am Jesuitenplatz neben dem ehemaligen Jesuitenkolleg , in dem heute das Koblenzer Rathaus untergebracht ist. Die Jesuitenkirche St. Johannes der Täufer, so ihr damaliger Name, wurde ursprünglich 1613-17 nach dem Vorbild der Petrikirche in Münster erbaut und gehörte zu dem südlich angrenzenden Baukomplexes des ehemaligen Jesuitenkollegs und -klosters. Bei den Luftangriffen im zweiten Weltkrieg auf Koblenz, wurde die Jesuitenkirche 1944 weitestgehend zerstört. Die wiederaufbaufähige Ruine wurde nach langer Diskussion im damaligen Bauverein 1956 abgerissen und 1958–1959 durch einen Neubau nach Plänen von Gottfried Böhm ersetzt. Lediglich die barocke Sakristei mit ihrer originalen Ausstattung und die Westfassade blieben erhalten. In dem Bauwerk sind ein gotisches Rosettenfenster und ein Renaissance-Portal vereint. In der Mitte der Portalrahmung steht der Patron der Kirche, Johannes der Täufer. Der Innenraum wird bestimmt von Beton und Gussstein mit einem einfachen kubischen Aufbau. Das Mittelschiff und der Chor sind von glatten Wänden eingefasst, darüber ein steiles hölzernes Giebeldach. Es finden regelmäßige Gebets- und Gottesdienstzeiten der Arnsteiner Patres welche seit 2004 an der Kirche leben. In ihr befindet sich die City-Seelsorge und sie bietet eine offene Tür und Kontaktstelle der katholischen Kirche Koblenz. Ehrenamtliche und Seelsorger - und rinnen arbeiten dort zusammen und sind für Gespräche bereit.

Termin-Buchungstool

Terminvergabe leicht gemacht

Jetzt keinen Kunden mehr verpassen

  • Einfache Integration ohne Programmierkenntnisse
  • Automatische Termin-Bestätigung & Synchronisation
  • Terminvergabe rund um die Uhr

Branche

Kirchen und religiöse Gemeinschaften
  • Meinen Standort verwenden
Transaktion über externe Partner