Wir verwenden Cookies, um Leistungen zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Route finden:

Bitte ergänzen oder korrigieren Sie Ihre Angaben zum Start und Ziel.
Ihre Eingabe konnte nicht erkannt werden.
Ihre Eingabe ist nicht eindeutig. Bitte wählen Sie die gewünschte Route aus!
Start:
Ziel:

Route

Kartenansicht Route
Karte verkleinern
Blutwurstmanufaktur GmbH Fleischerei in Berlin-Neukölln Karte
(030) 6 87 20 04
Route
E-Mail
Reservieren1
Angebot1
Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: Blutwurstmanufaktur GmbH Fleischerei

Noch 500 Zeichen übrig
Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:00
Dienstag 08:00 - 18:00
Mittwoch 08:00 - 18:00
Donnerstag 08:00 - 18:00
Freitag 08:00 - 18:00
Samstag 08:00 - 13:00

Zusätzliche Informationen

  • Barrierefrei
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Rollstuhlgerechter Ort

  • Voll Rollstuhlgerecht
  • Alle Räume sind stufenlos erreichbar.
  • Eingang stufenlos
© OpenStreetMap-Mitwirkende

Ausbildungsplätze

Stelle verfügbar
auf Nachfrage

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

5.0
5.0

(basierend auf 6 Bewertungen)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(5 Bewertungen)

Nicht in Gesamtnote aufgeführt

11880

(1 Bewertung)

foursquare

(26 Bewertungen)

Die neuesten Bewertungen

  • 5.0
    via Golocal gud.hoffmann 14.10.2018

    Die beste Blutwurst die wir je hatten. Exzellent gewürzt. Einfach lecker!!!

  • 5.0
    via Golocal Kaiser Robert Kaiser Robert 09.12.2014

    Pfälzer Speckblutwurst Fleischrotwurst, Berliner Blutwurst und Rixdorfer Fleischrotwurst von der Berliner Blutwurstmanufaktur bekam ich vor längerer Zeit zum Geburtstag geschenkt. Sicher bekommt man auch bei uns Blut- oder Rotwurst, aber von dieser Berliner Manufaktur schmeckten sie sehr gut. Zu den Preisen kann ich gar nichts sagen, weil ich die Würste ja geschenkt bekommen habe. Auf der Homepage findet man dann eine zusätzliche Info "Sind Sie neugierig, was es mit der Blutwurstmanufaktur und Blutwurstritter Marcus Benser auf sich hat? Interessieren Sie sich für unsere preisgekrönte Berliner Blutwurst? Möchten Sie sich über unser Partyservice- und Cateringangebot oder über unsere leckeren Spanferkel informieren? Dann sind Sie hier richtig. Wenn Sie sich allerdings gleich selbst Ihr Wurstpaket zusammenstellen möchten, dann gehen Sie hier in unser virtuelles Für unsere schwarze Blutwurst sind wir in ganz Europa berühmt. Wir stellen sie in unserem kleinen Hand-werksbetrieb nur aus allerbesten Zutaten und mit einer geheimen Gewürzmischung her. Mitten im alten, historischen Teil von Berlin-Neukölln-Rixdorf produziert unsere Fleischerei seit über hundert Jahren in traditioneller Weise Wurstspe-zialitäten. Seit 1996 bürgt Fleischer-meister Marcus Benser für die Qualität unserer Produkte. 2004 hat die französische „Confrérie des Chevaliers du Goûte Boudin“ Marcus Benser für seine herausragenden Leistungen zum „Ritter der Blutwurst“ geschlagen. Eine Ehre, die unter anderem auch Paul Bocuse zu Teil wurde. Die Blutwurst ist sicher unser bekanntestes Produkt. Aber so gut wie unsere Blutwurst schmecken alle unsere Spezialitäten. Denn unsere Wurst ist ein Stück Handwerkskunst „wie früher“."

  • 5.0
    via Golocal opavati® opavati® 09.12.2014

    Beitrag aus dem Jahr 2013: Ich liebe die »Bensersche Blutwurst« und hol sie mir immer in der Marheinecke-Halle beim Fleischer »Wurst und Schinken HAASE«. Bis Neukölln habe ich es noch nicht geschafft, obwohl ich schon seit Jahren mit Vilmoskörte und auch Freund Herbert mal hin will. Am letzten Wochenende gab es eine ganze Seite in der WELT am Sonntag über diese Gourmetstätte. Vorgestellt wurde die junge Fleischermeisterin Ulrike P. unter dem Titel: »Ran an den Speck«. Da las ich etwas, was mir so noch nicht bekannt war. Die Geschichte der weltberühmten Neuköllner Blutwurst muss quasi neu geschrieben werden. Der Blutwurstritter Meister Benser ist kein alter Neuköllner in zigster Generation, sondern ein Ende der Neunziger aus WEIMAR zugereister THÜRINGER! Das Rezept der »Original Berliner Blutwurst« stammt aus dem Nachlass-Rezeptbüchlein des thüringischen Großvaters. Dort steht auch, »... wo diese Wurst eingeführt ist, läßt sich damit ein großer Umsatz erzielen.« www.welt.de/print/wams/vermischtes/article114716900/Ran-an-den-Speck.html 28. August 2013: Heute hat es mal geklappt, Mittagszeit in Rixdorf und einen Parkplatz gibt es auch. Der Laden ist klein und traditionell, nichts besonderes, nur die Wurst. Die Berliner Blutwurstfachverkäuferinnen machen det jut, bloß ken Wort zuviel. Das Publikum war auch einheimisch, der größte Teil der Population drumherum hat ja wohl kein Verhältnis zu Schweineblut und Speckwürfeln drin. Das macht diesen Fleischer zu einer Insel im DÖNERmeer. Mein Mittagsmahl aus Blutwurst, Sauerkraut und Kartoffel hat geschmeckt und auch die Portion war meinem Appetit angemessen. Aber, die Wurscht war das Beste, eindeutig. Mit einem Päckchen fast aller Sorten für zu Hause ging es auf die Weiterreise Richtung sichere Heimat. Ich freue mich schon auf das Testessen und grüße den Blutwurstfreund in Kleinkleckersdorf. Ich weiß gar nicht ob Herr Schröder die auch mag, ich vermute aber ja. Also auch Grüße nach Tübingen. PS. Auf dem Verkaufstresen standen ganz selbstverständlich Kärtchen von QYPE, die zum bewerten auffordern. Die sind immer schon da und haben immer schon ein paar Bewertungen. Ich hätte ja auch was hinlegen können, aber ich habe ja nichts, nur die QR-Code-Aufkleber die nicht lichtecht sind. Vielleicht gibt es ja aus Pinneberg eine knackige Marketingidee .... ;-) Beste Grüße auch dorthin.

  • 5.0
    via 11880 11.04.2013

    Den Titel Ritter der Blutwurst traegt diese Metzgerei...

  • 5.0
    via Golocal Jone 25.03.2013

    Es gibt sie wirklich noch, eine echte Fleischerei, wo die Kids mit einem freundlichen Lächeln eine Scheibe Wurst kostenlos bekommen, damit Mama in Ruhe aus dem reichhaltigen Angebot wählen kann. Ein solcher Laden ist die Blutwurstmanufaktur im Berliner Stadtteil Neukölln, genauer gesagt am Karl-Marx-Platz. Kaum ist man eingetreten, erlebt man irgendwie eine wundersame Reise in die Vergangenheit. Ich stamme aus der ehemaligen DDR und da waren solche Fleischereien an der Tagesordnung. Supermarkt und abgepackte Wurst gab es nicht. Da war der Ausflug in die Blutwurstmanufaktur für mich wie ein Heimkommen. Tolle Atmosphäre in dem Laden, freundliche Bedienungen, kein Stress, immer ein offenes Ohr für die Kunden und natürlich ein riesiges Angebot an köstlicher frischer selbstgemachter Wurst. Wenn man diese einmal gegessen hat, geht man nur noch widerwillig an die abgepackte Wurst aus dem Supermarkt. Es lebe die Vergangenheit und die alte Tradition.

  • 5.0
    via Golocal Nike Nike 29.10.2012

    Was hier ist auch noch kein Golocalist gewesen ? Aber dann mal schnell hin .... Zufällig war mein Schatz auf diese Metzgerei mitten in Neukölln gestoßen. Jaja, irgend so eine Großstadtmetzgerei... im Outfit der 60iger/70iger jahre .....wer weiß.... skeptisch guck! Nun ja, ich gebe zu : die Blutwurst ist eine meiner liebsten Wurstsorten, auch wenn ich kein Vampir bin. Als echte Landnixe aus dem Dorfteich verstehe ich natürlich was von Wurst - kenne sogar noch Selbstgeschlachtetes und weiß auch, dass nur ganz langsam großgezogene Schweine, deren Fleisch übrigens beim Anbratenen *kein* Wasser ziehen, eine gute "stracke" Wurst abgeben. Also was ich damit sagen will ist, dass mir in dieser Hinsicht auch keiner so schnell ein X für ein U vormacht. Qualität und Geschmack von Wurst kann ich sehr gut beurteilen, wobei natürlich die Würzung auch Geschmacksache ist. Beim Einkauf achte ich stets auf gute Fleischqualität und kaufe vorzugsweise bei Landmetzgern, die die Schweine selbst schlachten. Es war am späten Mittag bzw. frühen Nachmittag, als wir das von der Inneneinrichtung her sehr in die Jahre gekommene, aber Sauberkeit ausstrahlende Geschäft betraten und mein Schatz wusste, dass es dort auch Mittagstisch gibt. Um diese Zeit war die Auswahl natürlich schon begrenzt, aber neben Kasseler, Rippchen, Sauerkraut und Kartoffeln gibt es immer heiße Bockwurst oder Blutwurst aus dem Kessel. Also entschied ich mich für eine Portion Blutwurst mit Kartoffeln und Sauerkraut. Da Schatz schon zu Mittag gegessen hatte, bestellte er nur eine heiße Blutwurst. Sehr schmackhaft war das Gericht ! Die Blutwurst war sehr ausgewogen gewürzt und ohne Fettgrieben, die Kartoffeln genau richtig gegart und das Sauerkraut hatte noch Biss und war nicht zu sauer, sondern sehr "harmonisch". Während wir so an einem der Stehtische standen und unsere Mahlzeit bzw. den Imbiss verzehrten, kamen immer wieder Leute aus der Umgegend herein, um ihren Wochenendeinkauf an einem Freitag Nachmittag zu erledigen und ein kleines Schwätzchen mit den netten Verkäuferinnen zu halten. Auch hatte ich Gelegenheit mich umzuschauen was denn so alles feilgeboten wurde. Zunächst fiel mein Blick auf ein Regal an der Wand, auf dessen Brettern sich kleine Gläser mit Wurst aufreihten. Das sah schon mal sehr appetitlich aus, wenn auch der Preis mit 2,95 € pro Glas recht stolz erscheint. Ich entschied mich gleichwohl eine kleine Auswahl zum Probieren mitzunehmen - einmal Kaiserjagdwurst, einmal Blutwurst und ein Glas Gänseschmalz mit Zwiebeln. Das alles hält sich ja ohne Kühlung und ist so bestens für einen längeren Heimtransport nach einigen Tagen geeignet. Um es vorweg zu nehmen: Die Wurst in Gläsern hat sehr gut geschmeckt , ebenso wie das Gänseschmalz, von dem ich noch habe. Gleichartige Qualität und geschmacklich ebenfalls sehr gute Wurst in Gläsern bekomme ich aber in meiner Heimat preiswerter, so dass ich allenfalls die Blutwurst wieder einmal kaufen werde. Die ist richtig klasse! Allen die in Berlin leben, kann ich die Wurst in Gläsern von der es wenigstens 6 Sorten gibt, nur sehr an´s Herz legen ! Auch die Würste in und auf der Theke sowie die an der Wand hängenden Würste sahen sehr gut aus, so dass ich entschied, unseren Bedarf für´s Abendbrot und das Wochenende hier einzukaufen. Sehr nett fand ich, dass die Verkäuferin uns anbot die jeweilige Wurstsorte zu verkosten, bevor wir "blind" kaufen würden. Nach der Verkostung mehrerer Sortenwar dann meine letzte Skepsis verschwunden: 1 a Qualität wird hier angeboten. Wir entschieden uns für eine feste geräucherte Blutwurst, eine rote Cervelatswurst mit Knoblauch und eine Fenschelsalami, die sehr dezent nach Fenchel schmeckte - einfach köstlich. Außerdem nahmen wir noch einen ganz kleinen geräucherten Schinken mit. Die Preise für Wurst und Schinken lagen so zwischen 15,35 und 31,90 pro Kilogramm und da wir nicht so üppig bei der jeweiligen Menge zu schlugen, um nicht hinterher einen Teil verdorben zu entsorgen, kamen wir inklusive insgesamt 4 Gläsern Wurst auf rund 22 €. Da kann man nicht meckern. Unser Imbiss schlug mit insgesamt ca. 7 € zu buche. Genau kann ich das deshalb nicht mehr sagen, weil ich für einen Hausputz im Gegenzug eingeladen worden war und nicht selbst zahlen musste. :)) Die Wurstwaren sind sehr zu empfehlen ! Daher glatte 5 Punkte. Die Fleischwaren kann ich nicht beurteilen, da ich kein Fleisch gekauft habe, es sah aber ausnahmslos alles sehr gut aus! Allerdings: Im linken Schaufenster ist geräuchertes Fleisch ausgestellt. Das sieht natürlich getrocknet - da geräuchert -aus. Der Metzgerei würde ich empfehlen, das Räucherfleisch an anderer Stelle zu lagern und im Schaufenster dann leckere Schinken, Würste und Wurstgläser zu präsentieren - sieht für potentielle Kunden dann nicht so gewöhnungsbedürftig aus. Wie heißt es unter einer Zeichnung von Zille so schön: "Meene Wurst is jut, wo keen Fleesch is , da is Blut, wo keen Fleesch is da sind Schrippen, an meene Wurst is nich zu tippen". Die Wurstwaren sind sehr zu empfehlen ! Daher glatte 5 Sterne !!!. Nachtrag vom 26.11.2011 Am Wochenende bekam ich ein Glas Rixdorfer Senf hergestellt von der Blutwurstmanufaktur, "abgeschmeckt vom Blutwurstritter Markus Benser", als Mitbringsel geschenkt. Der Senf ist etwas grober, da die Schalen der Senfsaat nicht ausgesiebt sind. Er schmeckt weder säuerlich, noch scharf, sondern hat eine leicht herbe Note und passt nicht nur zur Blutwurst, sondern auch zu Bock - und Hausmacher Bratwurst hervorragend. Während viele Senfe den Geschmack der Wurst übertünchen, hebt dieser Senf das Aroma der Wurst hervor! Sehr schmackhaft ist er! Daher nochmals glatte 5 Sternchen für die Blutwurstmanufaktur !!! Nachtrag vom 15.12.2012 So, nun habe ich auch den Rixdorfer Pflaumensenf - abgeschmeckt mit den Pflaumen aus Schwiegermutters Garten - so steht es jedenfalls auf dem Glas, probiert, der etwas lieblicher ist und nicht ganz so herb daher kommt. Er passt ebenfalls bestens zur Blutwurst. Sehr zu empfehlen ist auch der würzige, durchwachsene Handschinken, der am Stück verkauft wird für ca. 4 - 5 €/Stück - je nach Gewicht. Er lässt sich schneiden wir Butter und ebenso kauen. Golocal, könnt ihr nicht mal auf wenigstens 7 Sterne erweitern???

Das sagt das Web über Blutwurstmanufaktur GmbH Fleischerei aus:

foursquare 26 4.3

Branchen

Catering, Fleischereien
Ähnliche Anbieter
  • Logo von Rogacki GmbH
    Rogacki GmbH
    4
    (23)
    Wilmersdorfer Str. • 10585 Berlin-Charlottenburg
  • Logo von Kochende Landschaften® Inh. Mirella Halfar
    Kochende Landschaften® Inh. Mirella Halfar
    0
    (0)
    Röntgenstr. • 10587 Berlin-Charlottenburg
  • Logo von üBARall moving bars, Inhaber: Markus Weilnböck
    üBARall moving bars, Inhaber: Markus Weilnböck
    Berlepschstr. • 14165 Berlin-Zehlendorf
1 Transaktion über externe Partner