Deutsches Rotes Kreuz Hamburg Kreisverband Harburg e.V. KiTa L. Birnbaum mit Eltern-Kind-Zentrum in Hamburg-St. Pauli Karte

Deutsches Rotes Kreuz Hamburg Kreisverband Harburg e.V. KiTa L. Birnbaum mit Eltern-Kind-Zentrum

St. Pauli Hafenstr. 100 20359 Hamburg-St. Pauli
040 31 00 89
Branche:
  • Kindergärten
4.3
( 3 Bewertungen )
Geöffnet
schließt um 18:00
Gratis anrufen
Route
E-Mail
Termin
Ihre gewünschte Verbindung:

Deutsches Rotes Kreuz Hamburg Kreisverband Harburg e.V. KiTa L. Birnbaum mit Eltern-Kind-Zentrum

040 31 00 89

Und so funktioniert es:

Geben Sie links Ihre Rufnummer incl. Vorwahl ein und klicken Sie auf "Anrufen". Es wird zunächst eine Verbindung zu Ihrer Rufnummer hergestellt. Dann wird der von Ihnen gewünschte Teilnehmer angerufen.

Hinweis:

Die Leitung muss natürlich frei sein. Die Dauer des Gratistelefonats ist bei Festnetz zu Festnetz unbegrenzt, für Mobilgespräche auf 20 Min. limitiert.

Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: Deutsches Rotes Kreuz Hamburg Kreisverband Harburg e.V. KiTa L. Birnbaum mit Eltern-Kind-Zentrum

Noch 500 Zeichen übrig

Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage
Termin via:
  • Reserviermich
Kindergarten Lerka Birnbaum
Kindergarten Lerka Birnbaum (diese Information stammt von GoLocal)

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Öffnungszeiten

Montag 07:00 - 18:00
Dienstag 07:00 - 18:00
Mittwoch 07:00 - 18:00
Donnerstag 07:00 - 18:00
Freitag 07:00 - 18:00
Samstag 07:00 - 18:00

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

4.3
4.3

(basierend auf 3 Bewertungen)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(3 Bewertungen)

Die neuesten Bewertungen

  • 26.04.2021 Jolly Roger Jolly Roger

    Hallo Gestern, am Sonntag, war ich mal wieder in meiner alten Heimat St. Pauli. Es zieht mich oft zurück und wenn ich dort eine Wohnung bekommen könnte, würde ich einziehen. Der Hafen, der Duft der grossen weiten Welt, der Duft des Elbwassers, das Leben auf dem Kiez, das alles gefällt mir und erinnert mich an meine Kindheit und Jugend. Hier gibt es Vieles zu sehen und zu erleben und es gibt immer etwas Neues. Da richteten die Cap Horniers neben der Fischauktionshalle eine Gedenkstätte ein. Es ist die Madonna der Seefahrt. Sie erinnert an alle auf der See gebliebenen Fahrensleute. Es gibt die Gedenkstätte Bullenhuser Damm mit dem Rosengarten. Hier wird an die 20 Kinder gedacht, die kurz vor Kriegsende von den Nationalsozialisten ermordet wurden. Auf einer Tafel waren die Namen, das Alter und die Nationalität der Kinder zu lesen. Einen Namen der Kinder konnte ich heute auf einer Tafel an der Kindertagesstätte vom DRK gegenüber der St. Landungsbrücken lesen. Es war der Name "Lelka Birnbaum". Lelka wurde in Polen geboren und mit ihren 6 Jahren hätte sie noch ein erfülltes Leben vor sich, wenn nicht der Rassenwahn der Nationalsozialisten ihr auf bestialische Weise das Leben nahm. Dieser Kindergarten, mit freiem Blick auf die Elbe und dem Strand Pauli, nimmt Kinder der unterschiedlichsten Altersgruppen und Nationalitäten auf. Da sind es die Krippenkinder bis zu 3 Jahren und danach die Gruppe der sogenannten Elementarkinder, die den Kindergarten bis zur Einschulung besuchen. Die Betreuer des DRK Kindergartens legen grossen Wert auf sportliche Bewegung und Feinmotorik, sie singen und musizieren. Da es in diesem Stadtteil viele Kinder mit Migrationshintergrund gibt, legt man ebenfalls Wert auf Integration und Sprachförderung. Das ist ein wunderbares Angebot des DRK und wie gesagt, ist der Name Lelka Birnbaum zur Erinnerung an den Nationalsozialismus gedacht und dass wir nie wieder so etwas erleben zu müssen. Die Kinder sind unsere Zukunft

  • 16.09.2016 ex-golocal-7052

    Sehr wichtige und eigentliche unverzichtbare Einrichtung. Weiter so!

  • 02.06.2016 Ein golocal Nutzer

    Mitten auf St. Pauli, mit direktem Blick auf den wunderschönen Hafen, befindet sich diese Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuz. Hier finden Kinder in unterschiedlichsten Altersgruppen einen Platz. • Krippenkinder von 8 Wochen bis 3 Jahren • Elementarkinder von 3 Jahren bis zur Einschulung • Kinder mit besonderem Förderbedarf. Im Kindergarten wird besonderer Wert gelegt auf: • Sport und Bewegung, • Singen und Musizieren, • Projektarbeiten und Rollenspiele, •Sprachförderung und Integration, • Ausflüge und Spaziergänge. Es ist ein Angebot des DRK für Kinder aller Nationalitäten. Warum der Name Lelka Birnbaum; wer war das? Ist das die Verantwortliche der Kita oder gehört sie dem DRK an? Nein, so traurig und unverständlich wie es ist, Lelka Birnbaum war eines der Kinder, das noch in den letzten Tagen Nazi Deutschlands am Bullenhuser Damm von der SS umgebracht wurde. . https://www.golocal.de/hamburg/museen/gedenkstaette-bullenhuser-damm-YUDzW/ Lelka war doch erst 6 Jahre alt, kam aus Polen und hätte noch das ganze Leben vor sich. Doch sie wurde nach ärztlichen Eingriffen im KZ Neuengamme zum Bullenhuser Damm in die dortige Schule gebracht, betäubt, aufgehängt und um die Spuren zu vernichten im Krematorium in Neuengamme verbrannt. Die Asche der Kinder soll danach auf dem Gelände verstreut worden sein.

Ratgeber

Gesünder Leben
Wie entsteht Krebs?
Gesünder Leben
Kleinkind in der Trotzphase: Mit...
Recht & Finanzen
Elternzeit und Mutterschutz: Das...
Haus & Garten
Basteln mit Naturmaterialien: Spaß...

Termin-Buchungstool

Terminvergabe leicht gemacht

Jetzt keinen Kunden mehr verpassen

  • Einfache Integration ohne Programmierkenntnisse
  • Automatische Termin-Bestätigung & Synchronisation
  • Terminvergabe rund um die Uhr

Branche

Kindergärten

Stichworte

Kinderbetreuung, frühkindliche Bildung

Kindergärten in Bezirken von Hamburg

Bezirk AltonaBezirk BergedorfBezirk EimsbüttelBezirk Hamburg-NordBezirk HarburgBezirk Wandsbek
  • Meinen Standort verwenden
Transaktion über externe Partner