Jetzt Angebote einholen

Unitymedia GmbH

Aachener Str. 746-750 50933 Köln-Müngersdorf
0221 46 61 90 19
Branche: Telekommunikationsunternehmen
2.5
( 24 Bewertungen )
Geöffnet
schließt um 18:30
Gratis anrufen
Route
E-Mail
Angebot einholen
Ihre gewünschte Verbindung:

Unitymedia GmbH

0221 46 61 90 19

Und so funktioniert es:

Geben Sie links Ihre Rufnummer incl. Vorwahl ein und klicken Sie auf "Anrufen". Es wird zunächst eine Verbindung zu Ihrer Rufnummer hergestellt. Dann wird der von Ihnen gewünschte Teilnehmer angerufen.

Hinweis:

Die Leitung muss natürlich frei sein. Die Dauer des Gratistelefonats ist bei Festnetz zu Festnetz unbegrenzt, für Mobilgespräche auf 20 Min. limitiert.

Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: Unitymedia GmbH

Noch 500 Zeichen übrig

Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage
Angebot einholen via:
  • Angebotswunsch

Kontaktdaten

Unitymedia GmbH

Aachener Str. 746-750
50933 Köln-Müngersdorf
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 18:30
Dienstag 10:00 - 18:30
Mittwoch 10:00 - 18:30
Donnerstag 10:00 - 18:30
Freitag 10:00 - 18:30
Samstag 10:00 - 16:30

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

2.5
2.5

(basierend auf 24 Bewertungen)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(24 Bewertungen )

Die neuesten Bewertungen

  • 21.06.2019 Joerg Neidhardt Joerg Neidhardt

    Sehr freundliche Menschen

  • 02.05.2019 thomas.stanke.mx

    Bei Nachfrage zu technik wird man einfach durch einen Automaten abgebürstet, wenn dauernd das TV Bild schwarz fällt. Unzumutbar!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • 17.11.2018 hERMANN Waldhelm hERMANN Waldhelm

    Sehr schlechte bei Technischen bei technischen Broblemen lange Wartezeiten. So kann man auch viel Geld verdienen. Stern ist noch zuviel.

  • 19.10.2018 Jürgen Rosenberg Jürgen Rosenberg

    Habe gewählt, die Verbindung kam zwar zustande, habe keinen Ton gehört, niemand hat sich gemeldet uch kein Computer

  • 20.08.2018 felix.kiess

    Die Wartezeit bei Schadensmeldung war größer als die Reparatur

  • 20.05.2018 Manfred Hüfner Manfred Hüfner

    Das hält man doch im Kopf nicht aus! Vier Tage kein Festnetz-Telefon, vier Tage kein Internet, vier Tage kein WLAN. Wer soll das verstehen? Wir sind eine Hausgemeinschaft von 125 Parteien, ca. 75 haben bei der Fa. Unitymedia einen Vertrag. Etliche davon haben bei der Hotline (natürlich auch mehrmals) um Auskunft gebeten. Mit fadenscheinigen Ausflüchten hat man jedesmal eine andere Antwort bekommen um die Kunden hinzuhalten. Einige Varianten: "Das ist ein regionales Problem, es ist uns schon länger bekannt." - "Ein Techniker ist unterwegs." - "Die Bundesnetzagentur hat die Anlage abgeschaltet." Ein Anruf bei der Bundesnetzagentur ergab, dass kein Fehler gemeldet wurde. Alles gelogen oder derjenige am Telefon wusste es nicht besser. Drei von Unitymedia beauftragte Techniker waren vor Ort. Einer hat keinen Fehler gefunden und hat wieder das Weite gesucht. Einer äußerte sich so: "Die Anlage wäre schlecht, schaltete diese ab und verschwand. Der 3. fand innerhalb von 15 Minuten den Fehler, beseitigte ihn und justierte noch einmal alles nach. Zwischendurch kam an einem Tag überhaupt keiner. Ein Anruf am 3. Tag bei dem Verkäufer der Verträge: "Bei mir hat man schon 40 Mal angerufen. Sie müssen sich schon gedulden!" Diese Antwort hätte ich mir selber geben können. Ich denke Mal, dass die restlichen 50 Personen, die keinen Unitymedia-Anschluss im Haus haben, auch keinen mehr bekommen werden bzw. darauf verzichten. Ich bin ja einige Anbieter durch und kenne einige Problemchen. Aber so'n Scheiß habe ich noch nicht erlebt. Die Ironie des Schicksals wollte es: Der Verkäufer der Verträge hatte Werbung für Unitymediea im Haus in den Briefkästen verteilt. Ob sich das jemand zu eigen gemacht hat??? Also Leute - Uffpasse beim Unterschreiben des Vertrages!!!

  • 24.09.2017 Dieter Steffen Dieter Steffen

    teilweise gute, teilweise wenig gute

  • 09.09.2017 Dominic Beichl Dominic Beichl

    Bei der voraussichtlichen Wartezeit heißt es immer 30 min. Egal zu welcher Zeit man anruft. m

  • 20.07.2015 Kulturbeauftragte Kulturbeauftragte

    Manche Erfahrungen möchte man am liebsten aus dem Gedächtnis streichen, als ob nichts gewesen wäre, wie im Fall meines Kabelfernsehanbieters Unitymedia aus Köln! In der modernen Welt, der Fernsehprogramme hat man theoretisch die Qual der Wahl, zwischen denen man hin und her zappen kann, leider gestaltet es sich schwerer, als gedacht! Etliche erinnern sich vielleicht noch an die Zeiten, wo es nur wenig Auswahl bei den Sendern gegeben hatte, doch ab MItte der 80-er Jahre kamen private Sender hinzu. Doch da kann ich nicht mit diskutieren, denn mein Leben verlief jenseits des "eisernen Vorhangs" im "wilden Osten". Man nimmt bestimmte Programme (Dinge) als selbstverständlich, bis ihre Daseinsberechtigung in Frage gestellt wird, da kommt Unitymedia in Spiel: da ich Mieterin einer Wohnung bin, werden die Kosten (wie es häufig der Fall ist) auf die Miete drauf geschlagen! Lt. der letzten Abrechnung kostet mich der "Spass" fast 150 € im Jahr, egal ob ich was schaue oder nicht! Sicherlich bin ich nicht die einzige, die gerne bestimmte Sendungen im Fernsehen verfolgt, so kam es vor ca. 2 Jahren erstmals zu einer Unzufriedenheit: Plötzlich konnte ich zuerst NDR und etwas später Bayrischen Rundfunk nicht empfangen. Da bleibt das Recht der freien Wahl der einzelnen Sendeanstalten, die man sehen möchte?! So wie man hier sieht, eher auf der Strecke! In einer Presseerklärung hieß es dann, dass "Unitymedia äußerte sich gegenüber dem Norddeutschen Rundfunk nur schriftlich, man folge "dem Bekunden der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, keinen Wert mehr auf die analoge Verbreitung ihrer Programme zu legen." Eine Aussage, die der NDR zurückweist."Das gleiche bestritt auch das bayrische Fernsehen. Wenn es um viel Geld geht, da wird mit harten Bandagen gefochten und keine Rücksicht auf die Verbraucher gelegt :-( ! Der ist immer der dumme dritte, der sich ärgern kann! Jedes mal, wenn es hieß "ab Tag TT.MM.JJJJ kommt der neue Sender XYZ, habe ich gebangt, welchen öffentlichen, dennoch analogen Sender es diesmal nicht mehr geben wird... Jetzt war es so weit: 4 Programme gibt es nur noch halbtags, andere (z.B. SWR) sind völlig verschwunden :-( So eine Frechheit und dafür auch noch fast 150 € abdrücken, nein danke, leider kann ich es nicht kündigen, aus den Gründen, die ich bereits erwähnt habe, auch wenn es (nach etlichen Tagen dazwischen) brodelt es innerlich in mir, denn warum soll ich mir einen Reciver leihen und noch mehr Geld in den unersättlichen Schlund von Unitymedia GmbH in Köln werfen, das kommt definitiv nicht in Frage! Dann lieber Online und ohne lästige Werbung des Unternehmens, das ich ebenfalls ignorieren werde!

  • 21.06.2015 Kritiker 01

    Nachdem stundenlange Gespräche mit der Telek.... nicht mehr fruchteten und ich der Verzweiflung nahe war wechselte ich zu Unitymedia. Das Angebot überzeugte mich. Leider war dies schon alles. Der Kunde wird als Testobjekt für Recorder benutzt. Nach dem 7. Austausch wechselte ich zu einem Receiver damit das Problem gelöst war. Dann ständige Telefonausfälle und Unterbrechungen beim Festnetz. Techniker die ins Haus kamen machten sich über mich lustig und versuchten mir klar zu machen, dass solche Probleme in unerer Stadt normal wären und Unitymedia dies auch wüßte. Sehr hilfreich. Da ich nicht aufgab wurde ich von Kundenberater zu Kundenberater gereicht ohne Hilfestellung. Erst nach Wochen traf ich auf einen kompetetenten Mitarbeiter der mir einen neuen Splitter schickte. Nach dem Selbsteinbau war das Problem gelöst. (ich frage mich warum ich Unitymedia nicht gleich selbst installiert habe) Zusammenfassend: nichts ändern wenn die Technik funktioniert, darauf hoffen dass man den Kundenservice nicht braucht und Schreiben an die Geschäftsleitung kann man sich sparen. Viele meiner Nachbarn haben inzwischen aus Verzweiflung umgestellt auf Satelitt.

  • 20.11.2013 testerrhede

    Meinen Vertrag habe ich durch einen Unitymedia Vertreter ageschloßen. Den Fehler mache ich niewieder. Von Anfang an gab es nur Probleme und verstecke Kosten. Die Telefonberatung und Hilfe war immer sehr zuvorkommend, konnte/wollte/durfte mir abe rnicht helfen da sie bei den Beratungsgesprächen nicht dabei waren! Es wurden falsche Teile geliefert die Zusatzprogramme nicht freigeschaltet und man erreicht den guten Herrn D. nicht mehr! Auf Rückrufe wartet man vergebens und Mails beantwortet er plump mit "ihre nummer?" kein Hallo kein Mfg... ihre nummer Sobald der Vertrag ausläuft werden die guten Damen und Herren von Unitmedia meine Nummer nicht mehr haben

  • 21.07.2013 eu_herra

    gute

  • 23.04.2013 elkoblitz

    sehr unfreundlich. Frag bloß nichts, dann muß ich auch nichts antworten !

  • 31.10.2012 Waldlaeufer

    Unsere WG wird von Unitymedia mit Internet und Telefon versorgt. Wir teilen uns mit 4 Leuten eine Leitung aber es gab noch nie Probleme das etwas zu langsam oder garnicht ging. Wir hatten mal einen Internetausfall aber schon am nächsten Morgen wurde uns ein Servicemitarbeiter geschickt der es ruckzuck behoben hatte und das nach nur einem Anruf. Preislich stellt uns Unitimeida auch zufrieden.

  • 31.10.2012 DieterM

    Ich bin jetzt seit ca. 3 Jahren Kunde bei Unitymedia und bin absolut begeistert. Ich habe vorher schon mehrere verschiedene Anbieter für meinen Internetzugang gehabt und bin jetzt bei Unitymedia hängen geblieben. Ich nutze nur Telefon und Internet, da ich Fernsehen über Sat schaue. Da Internet ist natürlich mega schnell und mit der Telefonqualität hatte ich bisher auch noch keine Probleme gehabt. Es ist das erste Mal, das bei mir das Internet ohne Probleme läuft. Schuld daran, warum ich nur vier statt drei Sterne vergebe, ist die Kundenhotline. Die Mitarbeiter auf der anderen Leitung geben sich immer viel Mühe aber bei speziellen Fragen, stoßen sie oft an ihre Grenzen. Sollte das Problem auch gelöst werden, dann wäre ich 100 % zufrieden.

  • 31.10.2012 antonbayer

    Bei uns ist Kabel-TV leider in der Miete enthalten. 11 Euro im Monat für ein dürftiges Programmangebot. Nicht mal alle Sky-Programme sind in HD empfangbar, die öffentlich-rechtlichen (außer ARD und ZDF) auch nicht. Aber als Zwangskunde muss man sich wohl alles gefallen lassen.

  • 30.10.2012 Jean-Luc Jean-Luc

    Ach, wie schöööön war das doch mit Unitymedia! Da wir lediglich eine Partei in einem Mehrfamilienhaus waren, das weder über Antenne noch Satellitenschüssel verfügte, war der Kabelanschluss bei Unitymedia irgendwie selbstverständlich und logisch, zumal die Wahl des Anbieters nicht allein mir oblag. Das Bild war nie besonders – analog halt. In unregelmäßigen Abständen bekam ich dann Anrufe von Unitymedia. Man wollte mir die Welt des digitalen Fernsehens schmackhaft machen. Lange konnte ich der Versuchung widerstehen. Bis … Der neue LCD-Fernseher hätte das Schmuckstück des Wohnzimmers sein können, wenn nur das Bild auf diesem großen Gerät (natürlich) nicht noch schlechter gewesen wäre als auf der alten Röhrenmöhre. Und irgendwann war dann auf vielen Sendern nur noch grobpixeliges Wischiwaschi zu sehen. Ein Anruf bei Unitymedia und … Sinngemäß bekam ich folgende Antwort: - Das muss ja nicht am Kabelanschluss liegen. Rufen sie doch ihren Radio- und Fernsehtechniker, damit der ihren Fernseher überprüft. Klar, macht der, völlig unverbindlich und kostenlos, selbst wenn keine berechtigte Reklamation vorliegt. Ist nicht irgendwie komisch, wenn nicht alle Sender gleichermaßen schlecht sind – bei dem neuen Gerät? Nach einigem Hin- und Her ließ man sich doch herab, den Verteiler (das sind die großen hellgrauen Kästen, die in der Landschaft herumstehen) in unserer Wohngegend zu überprüfen. Daran lag es dann auch. So gut war das Bild noch nie. Aber es könnte ja noch besser sein: DIGITAL ! Wie ein Fingerzeig kam da der Anruf eines wirklich kompetenten Mitarbeiters von Unitymedia (oder einem beauftragten call center). Technisch versiert beantwortete er mir jede Frage und pries die neuen Digital-Receiver von Samsung. Nach dem ausführlichen Gespräch informierte ich mich zusätzlich im Internet – auch über den Samsung Receiver. Schließlich bestellte ich das Paket Digital TV Basic – und das Abenteuer konnte beginnen. Die benötigte Hardware traf schon bald bei mir ein. Vorfreude. Paket vorsichtig öffnen und … ein langes Gesicht machen. Statt des heiß beworbenen Samsung Receiver nur ein Wald- und Wiesenfabrikat, das es für ein paar Euros bei EBAY oder sonst wo gibt. Zwei Anrufe und beides Mal die Antwort, dass Unitymedia überhaupt keinen Einfluss darauf hat, welche Receiver an die Kunden verschickt werden. AHA !!!! Aber Respekt, dieser hässliche Billig-Kasten ist immerhin in der Lage, Signalqualität und Signalstärke anzuzeigen. Sehr aufschlussreich, war das wiedergegebene Bild auf dem fast neuen LCD-Fernseher noch immer nicht wirklich befriedigend. Teilweise sah es so aus, als wären Personen und Umgebung aus farbigen Legosteinen aufgebaut: Klötzchenbildung! Also anrufen. Nun musste ich mir von einer „Expertin“ erklären lassen, dass die vom Receiver angezeigten Werte (häufig und bei vielen Sendern unter 70 %) nicht zwingend aussagekräftig sind – gilt also konsequenterweise auch wohl für meine optische Wahrnehmung. Ich gehe mal davon aus, dass meine Gesprächspartnerin am anderen Ende der Leitung beim Autofahren die Geschwindigkeitsanzeige des Tachos ignoriert – ist schließlich nicht zwingend aussagekräftig. Wir konnten uns dann doch darauf einigen, dass ein Service-Techniker vorbeikommt, um den Fall vor Ort zu prüfen. Richtig! Irgendwas an dem Verteiler / Verstärker im Haus musste justiert werden. Und die Kabelanschlussdose in der Wohnung wurde gleich mitgetauscht. Was hat´s gebracht? Nichts! Zumindest nicht wirklich lange. Zweiter Versuch – neuer Service Techniker, der mir erst einmal erklärte und auch nachvollziehbar demonstrierte, dass sein „Vorgänger“ wohl kaum etwas neu bzw. korrekt justiert hatte. Jetzt aber! Ach man, langsam verlor ich die Geduld. Ein Umzug eröffnete mir neue Möglichkeiten: Weg von Unitymedia. Den nächstmöglichen Termin für die Kündigung hatte ich mir im Kalender eingetragen und fett markiert. Vorher mal nachfragen, in welcher Form die Kündigung erfolgen muss. Pünktlich und formal wie gewünscht stellte ich Unitymedia die Kündigung zu. Keine Reaktion! O.K., alles wie gewohnt. Also – zweiter Versuch. YES ! Die schriftliche Bestätigung kam innerhalb einiger Tage. ABER: Der Receiver muss zurück, da er auch nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit nicht in Besitz des Kunden übergeht. Bei Verzug wird die Bezahlung des Geräts fällig. Der veranschlagte Preis dürfte dabei eher dem Neupreis entsprechen. (Was machen die mit den alten Gurken?) Egal – ich brauche es nicht und will es auch nicht. Also innerhalb der Frist zurück. Sollte ich der Überzeugung gewesen sein, dass damit das leidige Thema Unitymedia für mich erledigt ist, wurde ich eines besseren belehrt. Das Problem: Der Vertrag endete, entsprechend dem Vertragsbeginn, irgendwann um die Mitte des Monats. Die Abbuchungen wurden hingegen immer zum Monatswechsel getätigt. Dadurch ergab sich ein Guthaben. Um dieses Guthaben erstattet zu bekommen, sollte ich eine KOSTENPFLICHTIGE Hotline anrufen, um – Achtung, jetzt kommt´s – die Bankverbindungsdaten abzugleichen. Wohlgemerkt, Unitymedia hat zwei Jahre lang Geld von eben diesem Konto abgebucht. Ohne das ihnen die Bankleitzahl und die Kontonummer bekannt war?????? Na ja, die Kompetenz der Mitarbeiter kannte ich inzwischen. Mein Guthaben wäre wahrscheinlich schnell vertelefoniert. Sollen die sich doch den Betrag sonst wohin stecken. Die Aussicht, nie wieder mit denen sprechen zu müssen, tröstete mich über den finanziellen Verlust hinweg. P.S. Ich habe nicht alle „Erlebnisse“ geschildert, und das, was ich oben beschreibe, ist teilweise gestrafft dargestellt, vom Inhalt her aber natürlich immer korrekt und den Tatsachen entsprechend. Alles in aller Ausführlichkeit zu schildern, hätte jeden Rahmen gesprengt. Zudem ist mir durchaus bewusst, dass die call center Mitarbeiter irgendwie immer die Dummen sind, können sie selbst am Wenigsten dafür, dass immer mehr Unternehmen Kunden durch Externe abfertigen lassen, anstatt (besser bezahlte) Fachleute ans Telefon zu setzen, weswegen ich mich hier auch bei ihnen entschuldige für die „Rolle“, die sie in diesem „Drama“ spielen.

  • 30.10.2012 regel23 regel23

    Ich muß sagen, das ich meinen Wechsel zu Unitymedia bisher nicht bereut habe. Da DSL >6mb bei mir nicht verfügbar war, habe ich mich für einen 2play 50mb Vertrag bei Unitymedia entschlossen. Da wir ISDN brauchten, bekamen wir eine Fritzbox dabei. Die Umstellung klappte einwandfrei. Internet ist rasant, und Telefon funktioniert auch. Einzig die versprochene Erstattung der Anschlußgebühr wurde mir nicht ersetzt...

  • 26.10.2012 Sight Sight

    Bis jetzt haben wir bei uns in der WG noch keine schlechte Erfahrung mit Unitymedia gemacht. Sind vollkommen zufrieden mit der Preispolitik und der Leistung. Hatten vor paar Monaten einen Internetausfall, wegen eines Gewitters, (Abends) einen Anruf getätigt und ein Servicemitarbeiter stand um nächsten Tag um 12 Uhr vor der Tür und hat den Fehler behoben. Die Internetbandbreite stürzt auch zu Abendzeiten niemals ein und ist immer konstant

  • 26.10.2012 Anderland (Papa Schlumpf) Anderland (Papa Schlumpf)

    Kann man Unitymedia noch bewerten oder sollte man sie gleich rausschmeissen ? Nüchtern betrachtet wohnen alle in der falschen Gegend, wo diese Firma ihren Service anbietet. Kunde fürs Kabelfernsehen bin ich jetzt seit 2004 und soweit keine Änderungen vorgenommen werden müssen klappt das auch. 2009 bin ich in ein anderes Domizil gezogen und der Anbieter brauchte auch nicht gewechselt zu werden. Es wurde eine Umzugsmeldung gemacht und es brauchten auch nur die Adressdaten geändert werden. Unitymedia besteht auf Kündigung und Neuantrag was zur Folge hatte, dass ich die Kündigungsfrist für die alte Wohnung einhalten musste und so gezwungen war über sechs Monate zwei Verträge bezahlen musste. Kurz vor Einstellung des analogen Services wurde ich wiederum von zwei Mitarbeitern aufgesucht die mir Telefon wie auch einen Decoder für den digitalen Fernsehempfang aufschwatzen wollten, da künftig alles von einer Selle her bearbeitet werden sollte und ich ansonsten zumindest auf das digitale Fernsehen verzichten müsste. Fazit: Zu einem Vertragsabschluss ist es nicht gekommen, dass Fersehbild ist teilweise schlechter als zu analogen Zeiten und wenn man sich Luft machen will, heisst es lapidar, dass man die Möglichkeit hatte einen Decoder zu bestellen. Da angeblich der analoge Service eingestellt sein und der Fernseher schwarz bleiben sollte frage ich mich doch was da jeden Abend über den Bildschirm huscht. Eine Firma, welche nur auf Geld aus ist und versucht die Kunden über den Dorn zu ziehen sollte man doch hier nicht auch noch hochloben. Wo ist hier der Button zum Location entfernen?????

  • 25.10.2012 Snuffi Snuffi

    "Unitymedia" meine bis jetzt beste Entscheidung in Sachen Internet und Fernseh. Ich bin jetzt seit ca. 2 Jahren bei diesem Anbieter und war vorher bei der T-Online. Bei T-Online war ich sehr lange Kunde doch vom Preis her , grenzte es schon an Unverschämtheit. Hatte dort eine 16000er Leitung im Paket und Telefon und was bekam ich , nur satte 2000 und bezahlen sollte ich aber trotzdem fürs 16000er Paket. Na das ließ ich nicht lange auf mir sitzen und schaute mich nach Anbietern um, die mir einen besseren und preiswerteren Service zur Verfügung stellen könnten.Und so landete ich bei Unitymedia. Von Anfang an lief alles perfekt und reibungslos. Die Geräte waren rucki zucki da und der Techniker ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Alles wurde ordnungsgemäß installiert und mir genauestens erklärt. Da ich aber noch die olle Telekom Leitung weiternutzte hing dort auch noch mein Telefon dran bis zur Rufnummerumschaltung. Dann kam der Tag der Rufnummerumschaltung und leider funktionierte dies dann aber nicht so wie es sollte. Irgendwie wollte mein Telefon einfach net klingeln. Dachte erst mhhh, dann hat wohl einfach keiner Bock auf mich und wollen mit mir nicht telefonieren. Als ich dann aber einige Anrufe auf mein Handy bekam mit der Bitte ich solle mal an meinen Hausanschluß gehn machte es auch bei mir klick ;-) Habe es dann per Mail an Unitymedia versucht, doch dachte ich dann, neee lass ma ich ruf da besser an. Das dauerte mir dann auch zu lange und dachte mir, ach komm twitterste die zusätzlich noch zu. Und siehe da, zack, kam auch schon die erste Antwort. Ich schilderte mein Problem über Twitter und nach nur 10 Minuten kam auch schon ein Anruf von denen. Es wurde dann ein Termin vereinbart, wo der Techniker dann auch schon am nächsten Tag, ja ihr lest richtig, "am nächsten Tag" erschien. Er schaute kurz nach überprüfte die Leitung und stellte dann genau das fest, was ich ihm zu Anfang schilderte.Genau der Router ist kaputt! Sofort klemmte er einen neuen dran und alles lief dann perfekt ;-) Und das tolle daran war, es war alles umsont! Ich kann deshalb nichts schlechtes über Unitymedia berichten und hoffe auch das bleibt so. Volle Punktzahl mit einem + dahinter für diesen Guten Service!

  • 07.10.2012 juppijupp juppijupp

    Unitymedia ist der Kabelanbieter für NRW und Hessen. Ich selbst habe seit Anfang 2011 einen Anschluß bei UnityMedia, da ich bei meinem alten Provider immer wieder Schwierigkeiten mit der Verbindung hatte. Also suchte ich nach etwas Telefonanschlussunabhängigen, da häufig leider die Deutsche Telekom der Problembereiter bei meinem alten Provider war. Gesagt - getan: Also direkt über die Homepage alles gebucht. 2play 32.000 mit 32.000 kbit/s und Festnetzflat - Und das für unschlagbare 29.99 Euro im Monat - Das absolut allerbeste: Als ich sagte, dass ich Probleme mit meinem alten Provider hätte (als Kommentar bei der Bestellung angegeben), kam mir UnityMedia sogar noch entgegen, schenkte mir die Grundgebühr für meinen Anschluss, bis ich die 3 Monate Kündigungsfrist beim alten Provider abbezahlt hatte (also ohne doppelt bezahlen zu müssen) und richtet mir meine Verbindung innerhalb von 3 (!) Tagen komplett ein. Es kam ein netter und freundlicher Service-Techniker, der alles dabei hatte. Direkt vor Ort wurde in nur wenigen Minuten eine Buchse angebracht, Model und Router installer und alles lief einwandfrei - einfach nur perfekt! SO sollte es doch immer sein! Ich für meinen Teil wünsche mir seither keinen anderen Anbieter mehr. Ich hatte NOCH NIE Verbindungsprobleme und auch Ping, sowie Up- und Downstream sind absolut stabil und immer auf dem gebuchten Level. Super UnityMedia und Danke!

  • 17.02.2012 TheGismore

    ich habe super gute Erfahrungen im Unity Media gemacht! - guter Kundenservices - kompente Beratung - gute Leistung für wenig Geld

  • 23.11.2010 Ein golocal Nutzer

    Wir sind, zumindest beim Fernsehen, seit langer Zeit Kunde bei UnityMedia, aber nicht gerne.Das hat sich einfach so ergeben.Nun versuche ich seit einiger Zeit, Unity macht ja Werbung für das Dreier-Paket =Internet,Telefon und Fernsehen.Ich habe heute alle drei Anschlüsse bei unterschiedlichen Unternehmen und möchte gerne "zentralisieren". Da ergeben sich eine ganze Menge Fragen, aber glaubt man bloß nicht, es gäbe eine Beratung.Die Hotline, wenn man sie denn erreicht, sieht sich außerstande Fragen zu beantworten(zu komplex),das Werbematerial gibt nichts her und einfach nur wechseln will ich nicht.Wie sich die Tarife zusammen setzen, welche Kündigungsfristen,was ist im Preis enthalten,welche Sonderangebote gibt es.Keine Antworten. Selbst im Internet, in den verschiedenen Foren gibt es keine klaren Infos zum Thema.Was tun? Ich bleibe bei den Altanbietern, also im TV - Bereich auch bei Unity. Übrigens habe ich eine Digitalbox, nutze sie aber nicht,zahle dafür aber einen Euro weniger wie vorher.Ich schaue weiterhin das normale Fernsehen.Warum und wieso? Weiß ich doch nicht, die FRage wollte ich Unity stellen :-)

Termin-Buchungstool

Terminvergabe leicht gemacht

Jetzt keinen Kunden mehr verpassen

  • Einfache Integration ohne Programmierkenntnisse
  • Automatische Termin-Bestätigung & Synchronisation
  • Terminvergabe rund um die Uhr

Branche

Telekommunikationsunternehmen
  • Meinen Standort verwenden
Transaktion über externe Partner