Jawoll Vertriebs GmbH in Hamburg-Bramfeld Karte
Jetzt Angebote einholen

Jawoll Vertriebs GmbH

Haldesdorfer Str. 106 22179 Hamburg-Bramfeld
040 63 91 94 96
Branche:
  • Schnäppchenmärkte
Alle Branchen
3.0
( 1 Bewertung )
Jetzt geschlossen
öffnet um 09:00
Gratis anrufen
Route
E-Mail
Website
Reservieren
Angebot
Ihre gewünschte Verbindung:

Jawoll Vertriebs GmbH

040 63 91 94 96

Und so funktioniert es:

Geben Sie links Ihre Rufnummer incl. Vorwahl ein und klicken Sie auf "Anrufen". Es wird zunächst eine Verbindung zu Ihrer Rufnummer hergestellt. Dann wird der von Ihnen gewünschte Teilnehmer angerufen.

Hinweis:

Die Leitung muss natürlich frei sein. Die Dauer des Gratistelefonats ist bei Festnetz zu Festnetz unbegrenzt, für Mobilgespräche auf 20 Min. limitiert.

Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: null

Noch 500 Zeichen übrig

Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage
Rosenbogen mit Sitzauflage
Rosenbogen mit Sitzauflage (diese Information stammt von GoLocal)
Höhe 2,40 Meter 
Breite 1,20 Meter
Höhe 2,40 Meter Breite 1,20 Meter (diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)

Kontaktdaten

  • Jawoll Vertriebs GmbH

    Haldesdorfer Str. 106

    22179 Hamburg-Bramfeld

  • 040 63 91 94 96
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 19:00
Dienstag 09:00 - 19:00
Mittwoch 09:00 - 19:00
Donnerstag 09:00 - 19:00
Freitag 09:00 - 19:00
Samstag 09:00 - 19:00

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

3.0
3.0

(basierend auf einer Bewertung)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(1 Bewertung)

Die neuesten Bewertungen

  • 24.11.2020 Jolly Roger Jolly Roger

    Hallo Erst hatte sie geschlossen, jetzt ist sie wieder geöffnet, mit vielen Angeboten. Hallo Nachtrag 25.07.20 am Ende Auf ins Wochenendhaus nach Dassendorf. Dort wartet ein wenig Arbeit auf mich. Die sonst strahlend weisse Fassade hat durch die Wetterumschwünge gelitten und da ich sie mit 10 cm isolieren lassen hatte, setzte sich auch noch Moos an. Also auf in den Schnäppchenmarkt und mal geschaut, was sie so haben. Zuerst fand ich für das leibliche Wohl am Wochenende, -vielleicht kommt ja mal Besuch vorbei-, lange schöne Bratwürstchen und auch Geflügel Bratwurst, die Jenna auch darf. Im Nebengang sah ich eine Dose Verdünnung, um Pinsel zu reinigen und dickere Lackfarbe geschmeidiger zumachen. Vielleicht auch in die Spritzpistole zu giessen, denn dann geht das Lackieren schneller von der Hand. In der Gartenabteilung, wo ich Lackfarbe für das Gartentor suchte, fand ich dann die Fassadenfarbe für den Aussenbereich und weisse Farbe für den Innenbereich. Aussen habe ich gut 70 m² zu streichen und innen mit Decke gut 100 m². Mal sehen, wie ich hinkomme. Zuerst die Innenwände, dann die Decke oder umgekehrt. An die Kasse und bezahlen, natürlich auch kontaktlos. Da sah ich in einem Körbchen Leckerlis für den Menschen, die pro Stück nur 10 Cent kosteten. Für1 € kaufte ich 10 Stück. Die bezahlte ich bar. Der Schnäppchenmarkt ist günstig, aber viele Produkte sind nicht ausgezeichnet, wie es das Preisauszeichnungsgesetz verlangt. Wollte mich aber nicht mit den Angestellten anlegen und was nicht ausgezeichnet ist, kommt nicht in meinen Wagen. So schwer beladen ging es ins Wochenende. Nachtrag, 25.07.20 Gestern hatte ich grossen Tatendrang und wollte die Wände im Haus streichen. Alle Sachen deckte ich ab, nahm die Wandfarbe für Innen und rührte sie gut durch. Aber was war das denn, sie war so flüssig wie Milch. Einen Test mit der Rolle an der Wand gemacht und siehe da, mit Wasser oder Milch kann man keine Wand weissen. Deckel drauf und beim Kundendienst angerufen. Der freundliche Mitarbeiter wollte mir am Montag den Farbeimer abnehmen, Geld zurück oder Tausch gegen Fasadenfarbe. So wollte ich die Wand nicht stehenlassen und probierte die Fassadenfarbe aus. Deckel auf und 15 Minuten lang umgerührt. Diese Farbe war so dick wie Joghurt und haftete gut an der Rolle. Eine kleine Wand 6 m ² hinter dem Bett, auf dem sich Jenna neugierig niedergelassen hatte, strich ich mit der Farbrolle. Dort, wo ich mit der milchigen Wandfarbe gestrichen hatte, wollte sie nicht haften, die anderen Stellen nahmen die Farbe mässig an und beim ersten Anstrich deckte es nicht. Ich liess die Wand erst einmal trocknen. Jetzt ging es an die Aussenfassade, die aus Rauputz besteht. Fenster- und Türrahmen abgeklebt und los ging die wilde Post. Ja, es war Fassadenfarbe und vermutlich wusste es die Farbe, dass sie auf die Aussenwände kommt. Sie deckte beim ersten Anstrich und die Wand war wieder strahlend weiss. Ich habe 21 m² gestrichen und werde das Ergebnis morgen abwarten. Die Innenwand musste ich zwei Mal überstreichen und dann deckte sie.

Termin-Buchungstool

Terminvergabe leicht gemacht

Jetzt keinen Kunden mehr verpassen

  • Einfache Integration ohne Programmierkenntnisse
  • Automatische Termin-Bestätigung & Synchronisation
  • Terminvergabe rund um die Uhr

Branche

Schnäppchenmärkte

Schnäppchenmärkte in Bezirken von Hamburg

Bezirk EimsbüttelBezirk Hamburg-MitteBezirk Hamburg-Nord

Schnäppchenmärkte in der Umgebung

OststeinbekNorderstedtGlinde Kreis StormarnSeevetalGeesthachtWinsen (Luhe)
  • Meinen Standort verwenden
Transaktion über externe Partner