Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Das Versorgungsamt - soziale Sicherung und Entschädigung

Als Sozialleistungsträger übernimmt das Versorgungsamt vielfältige Aufgaben

Die Versorgungsämter sind in Deutschland in den einzelnen Bundesländern zuständig für die Versorgung von Kriegsopfern, Soldaten und Zivildienstleistenden, sowie für Opferentschädigungen und seit 2001 auch für Schwerbehindertenangelegenheiten. Das heutige Versorgungsamt entstand aus der ursprünglich reinen Entschädigung von Kriegsopfern, die in Deutschland bereits im Jahr 1871 eingeführt wurde und in unterschiedlichen Gesetzen geregelt wurde, so zum Beispiel dem Reichsversorgungsgesetz von 1920 nach dem Ersten Weltkrieg
und dem noch heute gültigen Bundesversorgungsgesetz, das im Jahr 1950 in Kraft trat. In den einzelnen Bundesländern ist das Versorgungsamt aufgrund der Verwaltungskompetenzen der Länder unterschiedlich strukturiert und gestaltet. Auch übernehmen die Versorgungsämter in einigen Bundesländern zusätzliche Aufgaben, wie zum Beispiel die Auszahlung des Elterngeldes oder die Schaffung verschiedener Beratungsangebote. Üblicherweise findet man für das Versorgungsamt heute die zeitgemäßere Bezeichnung "Amt für soziale Angelegenheiten."
Weiterlesen

1 Buchung über externe Partner