Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Der Uhrmacher - auf den Spuren der Feinmechanik

Ein Uhrmacher ist ein Künstler der Mechanik.

Als Uhrmacher werden Erfinder sowie Konstrukteure von Uhren bezeichnet. Dieses Handwerk befasst sich insbesondere mit der Konstruktion von mechanischen Uhren. Auch die Wartung sowie die Pflege von Uhren aller Art obliegt dem Uhrmacher. Oft stellen diese Handwerker auch andere Messinstrumente wie beispielsweise Barometer her. Zunächst gab es den Beruf des Uhrmachers in dieser Form nicht. Die ersten Handwerker die Uhren bauten, waren
Schlosser und Schmiede. Später wurde schließlich das Kunsthandwerk der Uhrmacherei geschaffen und die weichen für die moderne Feinmechanik wurden gestellt. In der heutigen Zeit beschäftigt sich die Uhrmacherei hauptsächlich mit der Herstellung, dem Montieren und Demontieren sowie dem Reparieren von Uhren. Hierbei werden Groß- und Kleinuhrwerke einer Pflege, Fehlersuche, Wartung und Justage unterzogen. Die Berufsausbildung zum Uhrmacher dauert in Deutschland drei Jahre.
Weiterlesen