Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Mit Textildruck erhalten Natur- und Kunstfaserstoffe ein farbiges Design

Moderner Textildruck ist variantenreich und umfasst Beflocken ebenso wie direkten Farbauftrag

Textildruck ist ein Sammelbegriff für alle Druckverfahren, mit denen Stoffe bedruckt werden. Bekannt und für Geschenke oder Eigenkreationen sehr beliebt ist etwa das Beflocken von T-Shirts. Dabei ist das Bedrucken von Naturfasern keine neuzeitliche Erfindung. Schon die Menschen früherer Jahrhunderte kannten den so genannten Zeugdruck, bei dem Baumwoll- oder Leinenstoffe mithilfe von Modeln farbig bedruckt wurden. Der Blaudruck etwa oder die Wachsbatik sind typische Formen dieses frühen
Textildruck. Heutzutage kann Stoff aus jedem Material bedruckt werden. Für Meterware ist der nach wie vor sehr materialintensive Sieb- oder Filmdruck üblich. Im Fall von Kleidungsstücken oder anderen Einzelstoffteilen unterscheidet man im modernen Textildruck den häufig verwendeten Transfer-, Digiflex- oder Flockdruck mit Flex- und Flockfolien, den bei hohen Stückzahlen günstigen, aber grobrasterigen Siebdruck, den im Prinzip ähnlich aufgetragenen Textil-Direktdruck sowie den lediglich in Sonderfällen verwendeten Thermosublimationsdruck.
Weiterlesen