Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Der Schallplatten Ankauf hat die Flaute der 1990er-Jahre überlebt

Im Schallplatten Ankauf helfen handelsübliche Bewertungskriterien beim Beurteilen des Angebots

Gegen Ende des 20. Jahrhunderts schien der Untergang der Schallplatte besiegelt, der Schallplatten Ankauf war praktisch zum Erliegen gekommen. Kaum jemand konnte sich damals vorstellen, dass die schwarzen Rillen-Vinyl-Scheiben im Zeitalter von CDs und digitaler Musik überleben würden. Doch der Schallplatten Ankauf hat die Flaute überlebt. Musikliebhaber schwärmen nach wie vor von der Klangtiefe und -vielfalt, die nur Schallplatten bieten, Nostalgiker lieben die glänzenden Tonträger mit dem oft charakteristischen Rauschen und so manchen Liebhaber erinnern sie einfach an seine Jugend. So hat
der Schallplatten Ankauf heute wieder Konjunktur. Für den Sammler ist neben Inhalt und Zustand der eigentlichen Platte auch die Erhaltung des Covers wichtig. Entsprechend gelten beim Schallplatten Ankauf folgende Bewertungskriterien: M steht für "Mint", also quasi druckfrisch, VG heißt "Very Good". Bei G wie "Good" muss der Zuhörer schon ein gebrauchtes Cover sowie auf der Platte Kratzer, Rauschen und leichte Fremdgeräusche in Kauf nehmen. Das Ende der Skala bieten Platten der Sortierung W wie "Worn" (gebraucht) oder gar F, "Fair" (geht so).
Weiterlesen

1 Buchung über externe Partner