Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Die Sauna: gute finnische Tradition

Ein Besuch in der Sauna für mehr Lebensqualität

Die Sauna kommt ursprünglich aus Finnland. Dort herrscht eine lange Tradition des Saunens oder Saunierens. Nahezu jedes finnische Haus verfügt über eine eigene Kabine. Auch die Wohnungen sind teilweise mit kleinen Kabinen ausgestattet. Unter einer Sauna versteht man einen mit Holz verkleideten Raum oder eine ganze Holzhütte mit Sitzbänken in unterschiedlicher Höhe, der oder die mittels eines Holz- oder Elektroofens auf 80 bis über 100 Celsius aufgeheizt wird. Vor dem Betreten des Schwitzbades sollte man duschen und sich gründlich abtrocknen, um das Schwitzen
nicht zu verzögern. Ein Gang dauert fünf bis 30 Minuten, je nach körperlicher Belastbarkeit und Erfahrung. Danach folgt eine eiskalte Dusche oder das Eintauchen in einen See oder ein Becken mit kaltem Wasser, im Anschluss daran sollte man ruhen. Die Saunagänge können wiederholt werden. Neben der heißen finnischen Sauna gibt es auch Bio- und Farblichtsaunen, die nicht so stark erwärmt werden. Hierbei kommen wechselnde Farben, Aromaöle oder beruhigende Naturklänge zum Einsatz. Saunieren stärkt Kreislauf und Abwehrkräfte und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei.
Weiterlesen

1 Buchung über externe Partner