Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Röntgen - die Durchleuchtung des Körpers

Wofür Röntgen heute alleseingesitzt wird

Der Begriff Röntgen leitet sich vom Erfinde der Röntgendiagnostik, dem Arzt Wilhelm Conrad Röntgen ab. Er steht für die Durchstrahlung des Körpers mit Röntgenstrahlen unter Einsatz eines Röntgenstrahlers und die Darstellung des durchleuchteten Körpers mittels eines Bildverstärkers oder eines fluoreszierenden Schirms. In der Medizin wird diese Technik heute zur Feststellung körperlicher Anomalien eingesetzt, etwa von Knochenbrüchen. Aber die Durchstrahlung wird heute
auch bei der Materialprüfung, zur Qualitätssicherung bei der Produktion von Nahrungsmitteln, in der Archäologie, Geologie und Mineralogie eingesetzt. Weitere Einsatzbereiche der Röntgentechnologie sind etwa die Durchleuchtung von Gepäckstücken und Luftfracht an Flughäfen, die Sichtbarmachung der verschiedenen Schichten des Bildaufbaus bei Gemälden. Weitere Einsatzbereiche sind die Astronomie und die Strukturanalyse. 2003 wurde zum ersten Mal die Gashülle des Saturnmondes Titan geröntgt.
Weiterlesen