Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Rheumatologie: Die Wissenschaft von Rheuma

Die Bedeutung der Rheumatologie

Bei der Rheumatologie handelt es sich um eine Spezialrichtung der Medizin, die sich mit der Diagnose und Therapie von meist rheumatischen Krankheiten befasst. Mittlerweile sind etwa 400 rheumatische Krankheiten bekannt. Meistens sind Auto-Immunerkrankungen, auch infolge von Verschleißerscheinungen, Ursache dieser Krankheiten. Die meisten dieser Erkrankungen sind mit Entzündungsprozessen verbunden. Meistens machen sich rheumatische Erkrankungen durch Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates, Stoffwechselstörungen und Fehlfunktionen
der Sinnesorgane, Erosion von Hautpartien und Schäden der inneren Organe bemerkbar. Beispiele hierfür sind etwa die rheumatische Arthritis, die Polichondritis, die Fibromyalgie, der Morbus Bechterew und der Lupus erythematodes. Es gibt aber auch noch andere rheumatische Erkrankungen, etwa Arthrose, bei denen es keine systematisch nachweisbare Entzündungsaktivität gibt, die aber dennoch Schmerzen verursachen. Die Rheumatologie hat die Aufgabe, alle diese Krankheiten zu therapieren.
Weiterlesen

1 Buchung über externe Partner