Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Reformhaus - alter Name neu im Trend

Reformhaus war bereits im Jahr 1900 die Adresse für gesunde Ernährung

"Versuch mal, ob es das im Reformhaus gibt." Diese Redewendung haben bestimmt viele schon gehört, aber nicht alle wissen damit richtig etwas anzufangen. Das erste Reformhaus wurde im Jahr 1900 von Karl-August Heynen in Wuppertal eröffnet. Schon damals gehörten gesunde Lebensmittel, frei von Chemie und Genmanipulation, natürliche Heilmittel, Kräutertees, Nahrungsergänzungsmittel und diätische Lebensmittel zum Sortiment. Bis zu 9.000 verschieden Produkte werden heute in Reformhäusern angeboten. Hierbei ist nicht die Anbauweise landwirtschaftlicher Produkte, wie im Bioladen ausschlaggebend, sondern
die Auswahl von ernährungsphysiologischen Lebensmitteln und Mitteln der Körperpflege. Mitarbeiter im Reformhaus sind qualifizierte Kräfte, die über Herkunft und Wirksamkeit der Waren fachmännisch Auskunft geben können. Gesund ist es allemal und im Trend sind die Reformhäuser auch. Ist Sesammehl gesünder als Dinkelmehl? Was kann ich gegen meinen chronischen Mineralienmangel tun? Gibt es ein Mittel gegen Verdauungsprobleme? Wer mit den Folgen der stressbetonten Lebensweise und Fehlernährung zu kämpfen hat, der kann im Reformhaus Antworten auf viele Fragen bekommen.
Weiterlesen

1 Buchung über externe Partner