Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Der Podologe: Heilkunde für den Fuß

Der Podologe: Aufgaben und Berufsbild

Der griechische Begriff "Podologie" setzt sich aus den griechischen Bedeutungen für Fuß und Lehre zusammen. Damit beschreibt die Podologie das Berufsbild der nichtärztlichen Heilkunde am Fuß. In Deutschland ist der Titel zum Podolgen bzw. zum "Medizinischen Fußpfleger" durch das Podologengesetzbuch geschützt. Er ist ein anerkannter Beruf und nach einer zweijährigen Vollzeitausbildung trägt man den Titel zur/m "staatlich anerkannten Medizinischen Fußpfleger/in". Als Podologe
findet man in vielerlei Gebieten Verwendung wie zum Beispiel in der Inneren Medizin, Dermatologie, Chirurgie und Orthopädie. In diesen Gebieten behandelt der Podologe den Fuß unter Verwendung Berücksichtigung von Maßnahmen der Therapie, Rehabilitation und Prävention im Bereich der medizinischen Fußpflege. Verwendung auf dem Arbeitsmarkt finden Podologen in Praxen für Podologie, Krankenhäusern. Eine weitere Möglichkeit dieses Berufsbildes ist der Weg in die Selbstständigkeit.
Weiterlesen