Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Die Institution der Pflegeheime im Kurzüberblick

Pflegeheime sind in unserer Gesellschaft heute wichtiger denn je. Grund genug, sich damit zu beschäftigen.

Die Pflegeheime verstehen sich als eine Einrichtung, in der pflegebedürftige Menschen von professionellen Pflegekräften betreut werden. Dabei unterscheidet man zwischen der ambulanten Pflege und einer Pflege, die sich auf tagsüber oder nur nachts beschränkt. Die häufigsten Gründe für die Aufnahme in ein Pflegeheim sind das Alter, aber auch Krankheit oder eine schwere Behinderung. Etwa ein Drittel der pflegebedürftigen Personen in Deutschland leben in einem Pflegeheim. Das
Pflegeheim darf auf keinen Fall mit einem Wohnheim verwechselt werden. Die Personen in einem Wohnheim sind meist noch dazu in der Lage, sich großteils selbstständig zu versorgen, während die Pflegeheime auf eine vollständige Fremdversorgung setzen. Um die richtige Art der Pflege zu beurteilen, werden auch sogenannte Pflegestufen entwickelt. Gerade in einer Gesellschaft, die beständig ein immer höheres Alter erreicht, sind Pflegeheime unverzichtbarer Bestandteil der Gesellschaft.
Weiterlesen

1 Buchung über externe Partner