Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Was macht eigentlich ein Patentanwalt?

Bei vielen Menschen kommt irgendwann der Zeitpunkt, in dem sie einen Patentanwalt benötigen. Da ist es gut zu wissen, womit sich dieser genau beschäftigt.

Ein Patentanwalt vertritt seine Mandanten im Bereich des geistigen Eigentums und des gewerblichen Rechtschutzes. Das umfasst verschiedenes wie beispielsweise Patente, Marken und Lizenzverträge. Ein Patentanwalt darf vor Gericht Stellungsnahmen für seinen Mandanten abgeben, ist aber nicht dazu befähigt Anträge zu stellen. Daraus folgt, dass der Anwalt meistens zusammen mit einem Rechtsanwalt auftritt, weil diesem wiederum die technische Befähigung fehlt. Der Weg zur Ausübung dieses
Berufes verläuft meistens über eine juristische Zusatzausbildung und/oder einem abgeschlossenen naturwissenschaftlichen oder technischen Hochschulstudium. Die Recht und Pflichten eines Patentanwaltes sind in den Richtlinien der Patentanwaltsordnung festgelegt. Interessant ist auch die bereits lange Existenz dieses Gewerbes, denn bereits nach der Gründung des kaiserlichen Patentamtes im Jahre 1877 werden qualifizierte Fachkräfte benötigt und im Jahre 1927 legt auch die erste Frau ihr Patentanwaltsexamen ab.
Weiterlesen

1 Buchung über externe Partner