Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Das Ordnungsamt: Ordnungshüter per Gesetz

Die zahlreichen Aufgaben in einem Ordnungsamt

Das Ordnungsamt ist ein Verwaltungsorgan der Gebietskörperschaften bzw. Gemeinden. Jede Gemeinde hat ein Ordnungsamt. In diesem sind oft mehrere Ordnungsbehörden zusammengefasst. Aufgrund dessen nimmt ein Ordnungsamt, abhängig von seiner kommunalen Einteilung, unterschiedliche Organisationshoheiten wahr. Die Organisation eines jeden Ordnungsamtes verläuft gemäß des Verwaltungsgliederungsplans der KGSt (Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement). Je nach Einteilung der jeweiligen Gebietskörperschaft (also Gemeinde oder Stadt) dient das Ordnungsamt als Ansprechpartner für die Bürger in vielerlei Kompetenzen. Zu den Hauptaufgaben gehört in erster Linie die Sicherheit und Ordnung
der jeweiligen Gebietskörperschaft. In diesem Zusammenhang handelt das Amt im Auftrag von ordnungsbehördlichem Ortsrecht zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Darüber hinaus gehört auch die Straßenreinigungssatzung oder auch die gefahrdrohende Tierhaltung, insbesondere Maßnahmen zur Einhaltung des Leinenzwanges bei Hunden, zu seinem Aufgabenbereich. Mit seiner Vielzahl an Aufgabenbereichen übt dieses Verwaltungsorgan eine bedeutende Aufgabe zur Erhaltung der kommunalen Sicherheit aus. Zeitgleich sind die Ordnungsbehörden ein wichtiger Bestandteil im Arbeitszyklus, da dadurch eine Vielzahl an unerlässlichen Arbeitsplätzen geschaffen wurde.
Weiterlesen

1 Buchung über externe Partner