Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Der Familienanwalt

Der Familienanwalt ist auf das Familienrecht spezialisiert

Das Familienrecht setzt sich mit jenem Teilgebiet des deutschen Bürgerlichen Rechts auseinander, welches Gesetze und Richtlinien umfasst, die die rechtlichen Beziehungen von Eheleuten oder Lebenspartnern untereinander sowie verwandtschaftsrechtliche Belange regeln. Ein Anwalt, der sich auf das (deutsche) Familienrecht spezialisieren will, benötigt eine Berufserfahrung von drei Jahren - und zwar in einem der folgenden Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Steuerrecht oder Mietrecht. Erst nach der Praxis in einem oder mehreren dieser Teilgebiete des deutschen Rechts kann sich der Anwalt im Familienrecht qualifizieren. Oft muss sich ein deutscher Anwalt mit ausländischem Recht gründlich auseinandersetzen - und das meist dann, wenn es um binationale Ehe oder Lebenspartnerschaften geht oder bei im Ausland geschlossenen Ehen sowie wenn Beziehungen einen Migrationshintergrund aufweisen. Kenntnisse von EU-Recht oder vom Recht anderer Staaten sind in der Regel für einen Familienanwalt unabdingbar. Auch ein gewisses Fachwissen bezüglich bi- oder multilateraler Abkommen ist gefragt. Der Familienanwalt beschäftigt sich zum Teil mit der Klärung rechtlicher Fragen, die sich stellen, wenn zwei Menschen heiraten oder eine Lebenspartnerschaft eingehen. Man kann sich vor der Heirat gegen den Verlust seines Vermögens absichern - in der Form eines Ehevertrags. Auch
bei Scheidungen ist der Familienanwalt gefragt: Er hilft den auseinandergehenden Eheleuten bei Scheidungsfolgevereinbarungen, bei Unterhaltszahlungen und beim Aufteilen des ehelichen Vermögens. Doch auch rechtstechnische Fragen rund um die Lebenspartnerschaft (dem Zusammenleben gleichgeschlechtlicher Personen) und deren Auflösung klärt der Familienanwalt. Bei der Obsorgeregelung um die Kinder nach einer Scheidung schafft ein Anwalt für Familienrecht ebenfalls Abhilfe. Ein Teilgebiet, mit dem sich der Familienanwalt ebenfalls beschäftigt, ist das Erbrecht: Oft stellt sich für Eheleute die Frage des Berliner Testaments (hierbei setzen sich Ehe- oder Lebenspartner gegenseitig als Alleinerben ihres Vermögens ein). Ein auf den ersten Blick untypisches Fachgebiet ist für den Familienanwalt die Regelung von Schadensfolgen bei Verkehrsunfällen und anderen Unfällen: Der Familienanwalt hilft den Opfern. Dieser erkämpft, nötigenfalls gerichtlich, Schadenersatzansprüche und Schmerzensgeld für die Betroffenen. Er veranlasst auch medizinische Gutachten und prüft versicherungsrechtliche Rahmenbedingungen und Ansprüche. Tritt beim Opfer eines Verkehrsunfalls der Fall der Invalidität ein, leitet der Familienanwalt die Durchsetzung einer Erwerbsminderungsrente in die Wege und bemüht sich um das Erlangen des Schwerbehindertenstatus des Opfers.
Weiterlesen

Familienanwalt in Deutschland: