Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Arbeitsschutzausrüstung - optimale Schutzmaßnahmen gegen äußere und arbeitsprozessrelevante Gefahrenquellen für alle Berufsfelder

Arbeitsschutzausrüstung - EN Arbeitskleidung und gefahrenspezifische Schutzvorrichtungen für die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche

Entsprechend den gesetzlich festgelegten Arbeitsplatzbedingungen folgt auch die Herstellung jeglicher Teile einer Arbeitsschutzausrüstung den europäischen Normen. Schutzkleidung und technische Hilfsmittel sind nicht nur im Handwerk, im Bauwesen, in der Industrie und im Rettungseinsatz vorgeschrieben, sondern auch in allen medizinischen- und pflegenden Berufen. Zu einer Arbeitsschutzausrüstung zählen beispielsweise Overalls, Anzüge, Hosen mit Kniepolstern, Jacken, Sicherheitsschuhe und Helme. In Abhängigkeit vom arbeitstechnischen Einsatz und den damit verbundenen Gefahren zeichnen sich die Berufsbekleidung und die Arbeitsschuhe durch flammhemmende, antistatische oder -elektrostatische sowie chemikalienresistente Eigenschaften aus. Alle unterschiedlichen Schuhmodelle, von den pflegeleichten, desinfektionsfähigen Arztschuhen bis zu einem robusten, schnitt- und schlagfesten Sicherheitsstiefel mit besonders verstärkter Innenausstattung, müssen rutschfest sein. Hautfreundliche, hygienische Gehörstöpsel in Spendern für den einmaligen Gebrauch, leichte Bügelformen oder metallische Ohraufsetzer schützen vor arbeitsbedingten Lärmschädigungen. Auch Einweg-, OP-, Schweiß- oder Montagehandschuhe sowie Sicherheitsbrillen sind Bestandteile einer anwenderspezifischen Arbeitsschutzausrüstung.
Aerosole, Gase, Dampf, Rauch, Feinpartikel wie Asbest und Bakterien sind Gefahrenquellen, denen mit einer modernen, stoffspezifischen Arbeitsschutzausrüstung begegnet wird. Ihrer Arbeitsplatzbeschreibung folgend benutzen Sie beispielsweise eine Wegwerfmaske als Spritzerschutz mit antibakteriellem Filter oder eine formstabile Halbmaske mit einstellbarem Verschluss und einer Rundum- oder Nasendichtlippe. Ergonomisch geformte Vollmasken mit auswechselbaren Aufsätzen für verschiedene Gefahrstofffilter und Klimaventilen zur Hitze- und Feuchtigkeitsreduktion ermöglichen eine optimale Atmung auch beim längeren Tragen und unter höchster Belastung. Im Brandschutz, auf Isolierstationen, bei Untersuchungen oder beim Schweißen mit Lasern und der Asbestsanierung kommen andere Arbeitsschutzausrüstungen zum Einsatz. Beschichtete Vollschutzanzüge mit integriertem Helm und Atemmaske sowie Laserschutzbrillen sind hier unabdingbar. Eine Arbeitsschutzausrüstung mit Röntgenweste schützt vor schädlicher Strahlung und ein ansteckbarer Strahlenmesser informiert Sie über die zulässige Dosis. Eine optimale Arbeitsschutzausrüstung erfüllt die vorgeschriebenen Licht- und Belüftungsbedingungen, verhindert eine Schadstoffkontaminierung und sorgt für gefahrenfreie Bodenbeläge.
Weiterlesen

Arbeitsschutzausrüstung in Deutschland: