Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Alteisen wird dank der Abfallwirtschaft wieder zu einem wertvollen Rohstoff

Größere Mengen Alteisen bringen bares Geld

Bei der Abfallwirtschaft denken die Meisten wahrscheinlich an die wöchentliche Abholung des Hausmülls oder auch an Sondermüll, der speziell entsorgt werden muss. Dieser Teil der Abfallwirtschaft verringert die Umweltbeeinträchtigung auf ein Minimum und kann teilweise Strom oder Fernwärme aus den Abfallstoffen erzeugen. Wer größere Mengen Alteisen oder Altmetall entsorgen möchte, der wird einen weiteren Zweig der Abfallwirtschaft kennenlernen. Entsorgungsbetriebe kaufen in großen Mengen Altmetall auf, sortieren es sortenrein und stellen es der Industrie wieder für neue Produkte zur Verfügung. So wird die Umweltbilanz erheblich verbessert, zudem steht das Metall wieder als neuer Rohstoff zur Verfügung.
Die Betriebe der Abfallwirtschaft, die auf Alteisen spezialisiert sind, kaufen diese Metalle gerne und in einem für den Anlieferer recht einfachen Prozess. Das Altmetall wird bei Bedarf in die unterschiedlichen Sorten getrennt und dann gewogen. Für jede Sorte Metall oder Alteisen gibt es auf den Märkten unterschiedliche Ankaufspreise. Deshalb wird das Gewicht jeder Sorte mit diesem Preis pro Kilogramm multipliziert und eine Gesamtsumme errechnet.

Die meisten Alteisen-Händler achten ganz generell darauf, dass Ihnen beispielsweise keine Schienen oder andere entwendete Metallteile der Bahn angeboten werden. Die Auszahlung erfolgt meist relativ zeitnah per Banküberweisung. Dies vermeidet, dass der Anlieferer widerrechtlich um eine Kopie des Personalausweises gebeten wird. Von dieser Zahlung per Überweisung abgesehen ist die Anlieferung von Alteisen aber jederzeit während der Öffnungszeiten der Betriebe möglich. Am Besten rufen Sie vorher dort an, um schon eine erste Preisvorstellung über die Ankaufspreise zu bekommen und zu vergleichen. Dann wird Ihr Alteisen schon bald für neue Fahrzeuge oder Gebrauchsgegenstände verwendet und Sie schonen die Umwelt erheblich.

Weiterlesen