Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Im Notfall hilft das Abschleppunternehmen

Lässt Sie Ihr Fahrzeug im Stich, rettet Sie das Abschleppunternehmen

Als Abschleppunternehmen versteht man ein Unternehmen, welches das Abschleppen beziehungsweise Schleppen betriebsunfähiger Kraftfahrzeuge im Straßenverkehr durchführt. Das Ziehen eines solchen Fahrzeuges mittels eines anderen Fahrzeuges versteht man als Nothilfemaßnahme. Im Rahmen dieser Maßnahme soll die Betriebsunfähigkeit behoben, das entsprechende Fahrzeug verwertet beziehungsweise vernichtet werden. Ein Abschleppunternehmen nutzt entweder ein Abschleppseil, eine Abschleppachse oder eine Abschleppstange, um die Fahrzeuge miteinander zu verbinden. Die dafür genutzten Abschleppwagen müssen besondere Vorgaben einhalten. So müssen mindestens eine Warnmarkierung (laut DIN-Vorschriften) und Kennleuchten (nach der Straßenverkehrsordnung) am Fahrzeug angebracht sein. Auch das Abschlepppersonal muss besondere Vorschriften, wie das Tragen gelb-orangener Warnkleidung, einhalten. Jedes Abschleppunternehmen muss dafür Sorge tragen, dass ein Abschleppset vorhanden ist. Dazu gehören eine Warnflagge, drei Warndreiecke, fünf Leitkegel, zwei Unterlegkeile und zwei Warnleuchten. Achten Sie auch selbst darauf, dass diese Sachen vorhanden sind. Neben diesen Vorschriften wird in Deutschland auch gesetzlich geregelt, in welchen Fällen abgeschleppt werden darf.
Rufen Sie bitte nur ein Abschleppunternehmen, wenn Ihr liegengebliebenes Fahrzeug eine potenzielle Gefahr für andere Straßenverkehrsteilnehmer darstellt. Auf der anderen Seite bestimmt die Polizei, ob ein Kraftfahrzeug abgeschleppt wird. So werden regelmäßig Fahrzeuge auf diese Weise beschlagnahmt oder sichergestellt.

In Deutschland existiert sogar ein Verband der Bergungs- und Abschleppunternehmen e.V. Der 1963 gegründete Verband hat seinen Sitz in Wuppertal. Seine Aufgaben bestehen vor allem darin, alle Abschleppunternehmen zu informieren: Dazu gehören neue Verordnungen, Vorschriften, Gesetzgebungen oder der Stand der Technik. Ein wichtiger Punkt für Sie als Verbraucher sind die entstehenden Kosten. Die Bergungskosten trägt in jedem Fall der Verursacher. Auch wenn Sie als Halter des Fahrzeugs auftauchen, bevor das Abschleppunternehmen wegfahren kann, tragen Sie die Kosten für die entstandene Leerfahrt. Weitere Kosten können für Verwaltungskosten, Bußgelder oder eine Verwahrgebühr anfallen.

Weiterlesen

Abschleppunternehmen in Deutschland:





1 Buchung über externe Partner