Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Alte Lacke lassen sich mit Abbeizmitteln entfernen. Das Durchführen der notwendigen Abbeizarbeiten will gut vorbereitet sein

Abbeizarbeiten erfordern Zeit und Geduld. Wer sich an die Schritt-für-Schritt-Anleitung hält, kann mit guten Ergebnissen rechnen.

Nicht selten überdecken dicke Lackschichten ein schönes Möbelstück. Um unansehnliche, alte Farben und Lacke zu entfernen, müssen diese vom Untergrund gelöst werden. Dieser Vorgang heißt Abbeizen beziehungsweise Ablaugen. Für die Abbeizarbeiten werden Abbeizmittel benötigt, die auch kurz "Abbeizer" genannt werden. Wollen Sie Farbe von einem Holzuntergrund lösen, ist eine tiefgründige Behandlung des Materials notwendig. Damit erfolgreichen Abbeizarbeiten nichts im Wege steht, ist eine bestimmte Vorgehensweise notwendig. Zunächst sollten Sie sich einen gut belüfteten Arbeitsplatz für die Abbeizarbeiten suchen. Idealerweise liegt der Platz im Freien. Danach legen Sie alle notwendigen Utensilien bereit. Diese sind: Abbeizmittel, Abdeckfolie, Heißluftgebläse, Spachtel, Schleifpapier, Hobel, Abziehklingen, Staubmaske, Salmiakgeist, Spiritus, Kernseife oder Holzseife, Wasser und Wurzelbürste. Neben der Grundausstattung könnte es in besonders hartnäckigen Fällen nötig sein, die Abbeizarbeiten durch den Einsatz von Natronlauge zu intensivieren. Falls das erforderlich wird, benötigen Sie zusätzlich Gummihandschuhe, Schutzbrille und Atemschutz.
Nun steht der erste Schritt der Abbeizarbeiten: die Reinigung des Möbelstücks.

Sorgen Sie am besten für einen spritzgeschützten Arbeitsplatz. Dann entfernen Sie Staub und Schmutz, lösen Aufkleber und andere grobe Verunreinigungen. Zusätzlich sollten die Beschläge entweder geschützt oder abgenommen werden, da diese mit dem Abbeizmittel reagieren und unansehnlich werden können. Ist das Möbelstück staub-und fettfrei, erhitzen Sie zunächst mit dem Heißluftgebläse die Oberfläche und nehmen mit dem Spachtel die Lackschichten ab. Damit können Sie bereits viel Lack entfernen und verkürzen die eigentlichen Abbeizarbeiten erheblich. Danach tragen Sie das Abbeizmittel auf uns lassen es gemäß Beschreibung auf der Produktverpackung einwirken. Die gelösten Lackschichten können Sie nun ebenfalls mit einem Spachtel abnehmen. Bleiben noch Rückstände auf dem Holz haften, können Sie diese durch intensives Schleifen, Hobeln und Abziehen mit speziellen Abziehklingen entfernen. Tief sitzende Farbe entfernen Sie am besten mit Salmiakgeist, Spiritus, Kern- oder Holzseife. Abschließend waschen Sie das Möbelstück ab und bürsten die Oberfläche dabei kräftig mit der Wurzelbürste.

Weiterlesen