Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km

Die Phlebologie als Teilbereich der Medizin.

Die Phlebologie beschäftigt sich mit der Erkennung und Behandlung von Venenerkrankungen.

Der Begriff "Phlebologie" kommt aus dem Griechischen und ist aus den Bestandteilen "phleps", was übersetzt "Ader" bedeutet, und "-logie", was oftmals mit "Lehre" oder "Sinn" übersetzt wird, zusammengesetzt. Die Phlebologie ist ein medizinischer Fachbereich, der auf das Erkennen und Behandeln von Gefäßerkrankungen und insbesondere Venenerkrankungen spezialisiert ist. Die Venen sind im Körper dafür verantwortlich, das Blut zum Herzen zu transportieren. Insbesondere die Venen des Beinbereichs haben schwere Arbeit zu leisten, denn sie müssen das Blut
entgegen der Schwerkraft befördern. Venenerkrankungen machen sich dadurch bemerkbar, dass man Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, sowie Krämpfe und Blutstauungen hat. Äußere Erscheinungsformen der Venenerkrankungen sind beispielsweise Krampfadern und Hämorrhoiden. Die Phlebologie bietet Behandlungs- und Therapiemethoden für solche Venenerkrankungen an: Die Verödungsbehandlung, bei der man ein Medikament direkt in die Krampfader gespritzt bekommt, das zu dem Verschluss des Gefäßes führt, ist eine davon. Weitere Methoden und Therapien der Phlebologie schließen Laserbehandlungen oder Bewegungstherapien ein.
Weiterlesen